☰ Menu eFinancialCareers

Neuer Verband für Private Equity und Risikokapital gegründet

Der Finanzplatz Luxemburg hat mehr zu bieten als Private Banking und Fondsgesellschaften. Vielmehr ist das Großherzogtum in den zurückliegnden Jahren auch zu einem wichtigen Standort für Private Equity- und Risikokapital avanciert.

Daher haben sich die Branchenvertreter am Dienstag (1. Februar) zu einem Verband zusammengeschlossen. Zum Präsidenten der “Luxembourg Private Equity & Venture Capital Association” (LPEA) wurde Hans-Jürgen Schmitz von Mangrove Capital Partners gewählt.

“Mit einer derart starken Entwicklung in den letzten Jahren ist es für Luxemburg Zeit, einen speziellen Branchenverband für Private Equity und Risikokapital zu gründen. Dieser Bedarf wurde durch die positive Aufnahme der Initiative seitens der Industrie bestätigt. 25 Private Equity-Gesellschaften und Dienstleister ließen sich spontan überzeugen, Mitglieder der LPEA zu werden”, bemerkte Schmitz.

Hierzu zählen die großen Namen der Branche: Mangrove Capital, Ernst & Young, CVC, Capital Partners, Arendt & Medernach, BIP und Loyen & Loeff.

Laut der LPEA hätten sich allein in den zurückliegenden fünf Jahren über 300 Private Equity- und Risikokapitalgesellschaften in Luxemburg angesiedelt. Die meisten Unternehmen beschäftigen indes nur kleine Teams.

commentaires (0)

Comments

Votre commentaire est en attente de modération. Il apparaîtra sur le site une fois validé

Réagissez

Pseudo

Adresse e-mail

Consultez notre règlement concernant notre communauté ici