☰ Menu eFinancialCareers

DZ Bank übernimmt Teile des Privatkundengeschäfts von Unicredit Luxembourg

Die deutsche DZ Bank macht ernst bei der Stärkung ihres Private Banking-Geschäfts. Das Dachinstitut der deutschen Genossenschaftsbanken übernimmt Teile des Private Banking von der Unicredit Luxembourg. Laut einer Unternehmenssprecherin wandern 10.000 Kunden sowie 50 bis 100 Private Banker von der Luxemburger Unicredit-Tochter zur DZ Privatbank im Großherzogtum.

Die DZ Bank hatte in den vergangenen Monaten mehrfach angekündigt, ihr Geschäft mit vermögenden Privatkunden ausbauen zu wollen. So verfügen die deutschen Genossenschaftsbanken zwar über einen beträchtlichen Marktanteil im deutschen Retailgeschäft und in der Finanzierung kleiner und mittlerer Unternehmen, doch in der Vermögensverwaltung spielen die Genossen nur eine untergeordnete Rolle.

Die DZ Bank will in Kooperation mit den Volksbanken vor Ort das Geschäft nicht länger den Wettbewerbern überlassen und ihr Private Banking stärken. Erst am gestrigen Donnerstag (9. September) hatte DZ Bank-Chef Wolfgang Kirsch auf der Handelsblatt-Tagung “Banken im Umbruch” bekräftigt, zweistellige Millionenbeträge für den Ankauf von Privatkunden-Portfolios in Luxemburg und der Schweiz aufwenden zu wollen.

Mit der Akquisition von Teilen des Unicredit-Geschäfts im Großherzogtum setzt die DZ Bank diese Strategie jetzt in die Tat um, wobei die Integration des Unicredit-Mitarbeiter in die DZ Privatbank bis Ende des Jahres abgeschlossen sein soll.

“Mit der Marktinitiative Private Banking und dieser Übernahme können wir Synergien in allen Geschäftsfeldern generieren”, ergänzt DZ Privatbank-Chef Andreas Neugebauer.

commentaires (0)

Comments

Votre commentaire est en attente de modération. Il apparaîtra sur le site une fois validé

Réagissez

Pseudo

Adresse e-mail

Consultez notre règlement concernant notre communauté ici