☰ Menu eFinancialCareers

OECD erwartet für 2009 steigende Arbeitslosenquote in Luxemburg

Die Wirtschafts- und Finanzkrise macht auch vor dem Großherzogtum nicht halt. Die Volkswirte der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) erwarten, dass das Wirtschaftswachstum im Großherzogtum 2009 um 0,5 Prozent schrumpfen wird.

Damit bestätigt die in Paris ansässige supranationale Behörde die Tendenz, die in der vergangenen Woche von Statec veröffentlicht worden war.

Im Jahr 2010 soll es mit der Wirtschaft wieder bergauf gehen. Die OECD rechnet dann mit einem Wachstum von 1,9 Prozent.

Auch was den Stellenmarkt angeht, ist die OECD finstere Entwicklungen in Aussicht gestellt. 2009 wird die Arbeitslosenquote in Luxemburg auf 6,5 Prozent von aktuell 4,5 Prozent steigen. Für 2010 prognostiziert die OECD sogar einen Anstieg auf 7 Prozent.

Inwieweit sich die schrumpfende Wirtschaft auf den Arbeitsmarkt bei Finanzdienstleistern auswirkt ist unklar. Ende 2007 beschäftigte die Branche nach Berechnungen von Statec 26.139 Mitarbeiter.

Während die Zahl der Angestellten seit der Jahrtausendwende um rund 3.000 zugenommen hat, ist die Zahl der in Luxemburg ansässigen Banken auf 156 von 202 gesunken. Davon stammen 43 aus Deutschland, 21 aus Belgien und Luxemburg, 15 aus Frankreich, 13 aus Italien und 12 aus der Schweiz.

commentaires (0)

Comments

Votre commentaire est en attente de modération. Il apparaîtra sur le site une fois validé

Réagissez

Pseudo

Adresse e-mail

Consultez notre règlement concernant notre communauté ici