☰ Menu eFinancialCareers

Gehälter in Luxemburg stagnieren

Innerhalb eines Jahres sind die Gehälter in Luxemburg kaum gestiegen. Wie die Arbeitnehmerkammer CSL mitteilt, gab es nur eine Mini-Erhöhung von 0,5 Prozent.

Die CSL bezieht sich in ihrer Mitteilung vom Donnerstag auf eine Statistik von Eurostat, die die nominalen Arbeitskosten pro Stunde vergleicht. Darin liegt Luxemburg am unteren Ende der Skala.

Nur in Großbritannien, Griechenland und Frankreich mussten die Arbeitnehmer mit noch geringeren Zuwächsen auskommen. In diesen drei Ländern sank der nominale Stundenlohn – im Falle von Großbritannien sogar deutlich um 5,5 Prozent. Im EU-Durchschnitt stiegen die Gehälter binnen Jahresfrist um 3,7 Prozent.

Im Branchenvergleich stagnierten die Gehälter vor allem bei den Dienstleistungen (+0,1 Prozent) und der Industrie (+0,4 Prozent), während in der Bauwirtschaft Einkommenszuwächse von 2,5 Prozent zu beobachten waren.

commentaires (0)

Comments

Votre commentaire est en attente de modération. Il apparaîtra sur le site une fois validé

Réagissez

Pseudo

Adresse e-mail

Consultez notre règlement concernant notre communauté ici