☰ Menu eFinancialCareers

Die sechs Bereiche, wo im Middle- und Backoffice eingestellt wird

“Der Markt zieht ziemlich stark an. Der Kampf um die Talente wird neu angefacht”, sagt Andreas Christl, Managing Partner bei Talentspy. Das Executive Search-Unternehmen mit Sitz in München und Zürich ist schwerpunktmäßig auf die Vermittlung von Fach- und Führungskräften für Middle- und Backoffice-Positionen, sowie Investment Banking und Private Equity spezialisiert.

Andreas Christl

Doch der Aufschwung schlägt sich nur langsam in einem steigenden Gehaltsniveau nieder. “Wir sind insgesamt noch nicht an dem Punkt angekommen, an dem übertriebene Gehälter gezahlt werden”, ergänzt Christl. “Allerdings gibt es erste Tendenzen, wieder auszubrechen, da die Kandidaten teilweise wieder mehrere Angebote vorliegen haben”, erklärt der Recruitment-Experte.

Gegenüber eFinancialCareers.de erklärt Christl, wo besonders intensiv nach neuen Mitarbeitern gesucht wird:

1. Risikomanagement

Mit den wachsenden Regulierungen der Branche in Folge der Finanzkrise zählt das Risikomanagement schon zu den Klassikern bei Neueinstellungen. “Auch die Komplexität der Produkte hat nicht abgenommen”, sagt Christl. Überdies seien viele Unternehmen dabei, “die Mannschaft zu verjüngen.” In diesem Bereich sind Banken und Beratungsunternehmen gleichermaßen auf der Suche.

2. Beratungen

“Die Beratungen sind normalerweise der Vorreiter, wenn es nach oben geht”, sagt Christl. Derzeit werde in dieser Branche auf breiter Front nach neuem Personal gesucht. Da gelte “sowohl für die großen Strategie- als auch für die Management- und Spezialberatungen.” Mithin handelt es sich bei diesen Einstellungsinitiativen um ein positives Zeichen für die weitere Arbeitsmarktentwicklung in den Finanzberufen.

3. Accounting, Performance Management und Aktuare

Eng verbunden mit der hohen Nachfrage im Risikomanagement ist auch der Aufschwung in verschiedenen mathematiklastigen Berufsfeldern, in denen es beispielsweise um das Controlling von Performance geht. “Auch Aktuare werden ständig gesucht”, ergänzt Christl.

4. Private Banking

“Im Private Banking ist viel Bewegung”, konstatiert der Recruitment-Experte. Doch die eigentliche Musik spiele weniger in Deutschland als in Asien und den Emerging Markets. So sucht auch Talentspy derzeit nach Private Bankern mit internationaler Erfahrung für Stellen in Saudi Arabien, Südasien und Japan. Dabei sind jedoch besonders Senior Private Banker für das Frontoffice heiß begehrt.

5. Private Equity

“Rien ne va plus” galt im ersten halben Jahr im Bereich Privat Equity. Doch auch dort belebe sich der Recruitmentmarkt. “Die Dealaktivitäten steigen deutlich”, erklärt Christl diese Entwicklung. Darüber hinaus drängten immer mehr ausländische Private Equity-Gesellschaften nach Deutschland und hier besonders nach München. Dabei würden vor allem nach Berufseinsteigern mit wenigen Jahren Arbeitserfahrung, den sogenannten “Associates”, gesucht.

6. Mergers & Acquisitions

Im Bereich Megers & Acquisitions zeige sich ein ganz ähnliches Bild wie beim Private Equity. Bis vor kurzem herrschte auf diesem Sektor des Arbeitsmarktes geradezu Friedhofsruhe. Dies scheint laut Christl vorbei zu sein: “Bei Mergers & Acquisitions ist schon Bewegung im Markt.” Doch auch hier würden zumeist Associates und weniger Führungskräfte gesucht.

Wie es generell auf dem Arbeitsmarkt für Finanzberufe weitergeht, weiß auch Christl nicht. Den zunehmenden Einstellungen stehen die Sorgen über den weiteren Konjunkturverlauf gegenüber. “Auch eine Seitwärtsbewegung ist ein realistisches Szenario”, resümiert Christl.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier