☰ Menu eFinancialCareers

Zehn Dinge, die Sie in einem Investmentbanking-Vorstellungsgespräch sagen können

Es herrscht Saison für Vorstellungsgespräche. Falls Ihr letztes Vorstellungsgespräch schon eine Weile zurückliegt, dann fühlen Sie sich womöglich ein wenig ängstlich. Um diese Sorgen zu vertreiben, haben wir einige Ratschläge für eine souveräne Gesprächsführung zusammengestellt.

Bitten beachten Sie, dass diese Tipps thematisch und nicht wörtlich gemeint sind. Der Schlüssel für alle Vorstellungsgespräche besteht darin, natürlich aufzutreten. Natürlichkeit wird sich indes nicht einstellen, wenn Sie nur stur Ihre Liste abhaken. Vielmehr sollten Sie folgende Punkte locker ins Gespräch einweben, dann befinden Sie sich auf dem richtigen Weg.

1. “Große Kunst”

Bei einem erfolgreichen Vorstellungsgespräch dreht sich alles darum, eine Beziehung zu Ihrem Gesprächspartner aufzubauen. Arbeiten Sie intensiv daran, eine zwischenmenschliche Beziehung herzustellen.

“Jedes Vorstellungsgespräch verfügt über eine Wie sind Sie hierher gelangt/Das ist ein schöner Tag-Phase”, sagt Adrian Furnham, Professor für Organisational-Behaviour beim University College London. “Oftmals verhalten sich Bewerber dabei eher passiv. Sie können aber aktiver auftreten und sagen: Das ist aber ein schönes Gemälde.”

“Der Weg vom Empfang zum Raum des Vorstellungsgespräches ist sehr wichtig”, sagt Karrierecoach Sital Ruparelia. “In dieser Zeit verkaufen Sie sich nicht selbst, sondern sie bauen eine Beziehung auf. Dabei geht es darum, ein wenig zu plaudern.”

2. “Ich kann Ihnen eine Menge Geld einbringen / einsparen”

“Jedes Vorstellungsgespräch verfügt über einen Abschnitt, in dem Sie von sich selbst erzählen sollen”, sagte Peter Evans, Veteran unter den Investmentbanking-Headhuntern und Executive Coach.

“Darüber sollten Sie bereits im Vorfeld intensiv nachdenken. Dabei interessieren Sie sich besonders dafür, dass Sie erklären, wieso Sie hier sind. Sie müssen nicht über Ihre Vergangenheit erzählen, sondern Sie müssen eine zukunftsorientierte Aussage abgeben, in der Sie erklären, wieso das Unternehmen viel Geld für Sie ausgeben soll”, ergänzt Evans.

3. “In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit Improvisations-Comedy / Ich verfolge die Tour de France nach”

“Der Trick besteht darin, dass sich die Leute an Sie erinnern, sobald Sie den Raum verlassen haben”, sagt Evans. “Dazu müssen Sie starke, markante und nicht klischeebehaftete Geschichten erzählen, die von Ihrer Eignung für den Job zeugen.”

“Unverwechselbarkeit ist unglaublich wichtig”, sagt Ruparelia. “In meiner Freizeit beschäftige ich mich ein wenig mit Comedy-Improvisation als Hobby und das ist, worüber die Leute immer sprechen wollen.”

“Aufgrund dessen wurde ich schon von einem Headhunter angeworben”, ergänzt Ruparelia.

4. “Worin bestand Ihre bislang größte Leistung?”

Sparen Sie sich nicht alle Ihre Fragen für das Ende des Vorstellungsgesprächs auf, sondern streuen Sie sie bei Gelegenheit ein.

“Die beste Einstellung zu einem Vorstellungsgespräch besteht darin, es nicht als Verhör, sondern als Diskussion zu verstehen”, sagt Ceri Roderick, Autor des Buches “You’re hired”. “Zwei Leute versuchen etwas übereinander herauszufinden”, ergänzt Roderick.

“Vorstellungsgespräche für Führungspositionen sind oftmals unstrukturiert”, sagt Ruparelia. “Vielmehr handelt es sich um ein Gespräch auf Augenhöhe. Versuchen Sie Ihre Fragen so zu formulieren, als ob Sie ein Consultant wären, der hilft, das Geschäft zu verbessern. Auf diese Weise können Sie besser ihre Anforderungen verstehen und sich als Problemlöser positionieren.”

5. “Welchen Hintergrund hatte die Person, die vorher diese Stelle hatte?”

Drauf könnte folgen:

Wie gut passte diese Person auf einer Skala von 1 bis 10 ins Team?

Dies hilft Ihnen dabei herauszufinden, wonach sie suchen und Ihre antworten entsprechend zu formulieren, schlägt Ruparelia vor.

6. “Im Grund mag ich Sie” (was natürlich nur innerlich gesagt werden sollte)

“Falls Sie jemanden tatsächlich mögen, dann werden sie darauf oftmals entsprechend reagieren und Sie werden feststellen, dass Sie automatisch Fragen stellen, die ein ehrliches Interesse vermitteln”, sagt Nick Smallman, Managing Director bei der Kommunikationsberatung Working Voices.

7. “Es handelt sich eher um eine aufregende, denn um eine einschüchternde Erfahrung” (sollte auch nur innerlich gesagt werden.)

“Sie müssen an positive Ergebnisse glauben und Sie müssen entspannt bleiben”, sagt Smallman. “Daher sollten Sie Ihr Adrenalin in die richtigen Bahnen lenken. Bedenken Sie, dass es sich eher um eine aufregende als um eine beängstigende Angelegenheit handelt.”

8. “Ich verstehe vollkommen, was Sie sagen…”

Manchmal geben Ihnen Gesprächspartner ein negatives Feedback. Davon sollten Sie sich nicht allzu sehr in die Defensive drängen lassen.

“Arbeitgeber wollen Beschäftigte, die ausgeglichen, umgänglich und zugänglich sind”, sagt Ruparelia. “Sie wollen keine Leute, die voreingenommen sind.”

Falls Ihnen jemand ein negatives Feedback gibt, dann sollten Sie sich damit abfinden, aber dennoch höflich darauf hinweisen, wieso Sie auch weiterhin glauben, für die Stelle geeignet zu sein.

9. “Haben Sie nach dem bisherigen Verlauf des Vorstellungsgesprächs Vorbehalte gegen meine Eignung für den Job?”

Dies sollte nur gefragt werden, wenn die Sache nicht allzu gut aussieht und Sie die Probleme offen ansprechen wollen

10. “Vielen Dank, dass Sie sich für mich Zeit genommen haben”

Banker sind sehr beschäftigt. Dies anzuerkennen, kann Ihnen weiterhelfen.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier