☰ Menu eFinancialCareers

Worauf Sie bei Online-Bewerbungsseiten achten müssen, damit Ihr Lebenslauf auch gelesen wird

Wie schaffen Sie es, dass Ihr Lebenslauf auch gelesen wird, obgleich immer weniger Banken einstellen und Sie sich somit gegen immer mehr Mitbewerber durchsetzen müssen?

Laut Inhouse-Recruitern von Banken fällt die Antwort denkbar simple aus: Schauen Sie sich die Schlagwörter zu Kompetenzen und Berufserfahrung in der Jobbeschreibung an und wiederholen Sie exakt diese Begriffe in Ihrer Online-Bewerbung.

Obgleich die Heads of Recruitment von führenden Banken beteuern, dass die über ihre Webseiten eingehenden Bewerbungen tatsächlich von echten Menschen gelesen würden, verhält sich dies laut einem Recruiter, der sowohl inhouse als auch für Recruitment-Dienstleister gearbeitet hat, keineswegs immer so.

“Die meisten Banken verfügen über automatisierte Abgleiche”, beteuert der Recruiter. “Dabei handelt es sich um kluge Algorithmen, die Ihren Lebenslauf gemäß den Anforderungen ranken. Desto häufiger Sie die Schlüsselbegriffe aus dem Anforderungsprofil wiederholen, desto höher fällt die Übereinstimmung aus”, heißt es weiter.

Die Automatisierung des Abgleichs ist erforderlich, da die eigenen Recruitment-Teams von Banken nur über eine vergleichsweise dünne Personaldecke verfügen. “Jedes Mitglied des internen Recruitment-Teams beschäftigt sich mit Dutzenden von Jobs und für jeden Job gehen 40 bis 150 Bewerbungen ein”, erklärt der Recruiter.

Um so mehr Sie jedoch Ihren Lebenslauf auf ein bestimmtes Jobprofil zuschneiden, um so geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie in der Datenbank für eine andere Position gefunden werden, auf die Ihr Profil eigentlich passen würde. Mit dem Anwachsen der Datenpools gewinnt diese Problematik zunehmend an Bedeutung. Laut einer Präsentation von Alexander Mann Solutions umfasste z.B. der “Talentpool” der Credit Suisse nur ein Jahr nach seiner Einführung bereits 350.000 Leute.

Doch glücklicherweise gibt es auch einen Weg, der an diesem Hindernis vorbeiführt. “Dazu müssen Sie sowohl einen allgemeinen als auch einen spezifischen Lebenslauf einreichen”, schlägt der Recruiter vor. “Die meisten Banken begrenzen die Zahl der Lebensläufe, die Sie einsenden können. Doch das können Sie manchmal umgehen, indem Sie einfach unterschiedliche Emailadressen angeben”, rät der Insider.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier