☰ Menu eFinancialCareers

Europäischer Immobilienfonds-Manager ist der Job des Monats

“Wir beobachten derzeit eine starke Nachfrage nach deutschsprachigen Bankern mit Erfahrungen im Asset Management oder mit Investment Transactions”, berichtet Lucy Mackenzie, Director im europäischen Immobilienfinanzierungssektor beim Immobilien-Recruiment-Spezialisten Judd Farris. “Auch für Banker mit Erfahrungen im Geschäft in den nordeuropäischen Regionen herrscht derzeit größere Nachfrage. Deutschland wird definitiv wieder zu einem Zielmarkt, in dem Fonds investieren. Auch der Markt in Nordeuropa zieht an.”

Europäische Immobilienfonds sind auf dem Vormarsch. Anfang September hat die britische Fondsmanagement-Gruppe Henderson ihren 31%-igen Gewinnanstieg hauptsächlich ihrem Immobilien-Team zugeschrieben. Auch Unternehmen wie Vivacon, Cordea Savills und Summit haben Immobilienfonds in Deutschland aufgelegt, während die australische Multiplex Group jüngst Pläne für den Launch eines neuen Immobilienfondsmanagement-Geschäfts im Gesamtwert von 800 Millionen Euro in Europa bekannt gab.

“Wir haben mehr zu tun als in den vergangenen 8 Jahren,” berichtet Mackenzie. “Eine Menge neuer Fonds sind aufgelegt worden und auch Venture Capital-Unternehmen, die sich zuvor nicht auf diesem Sektor getummelt haben, sind in neue Gebiete wie Osteuropa vorgedrungen.”

Der Einzug von Venture Capital- und Private Equity-Unternehmen in den Immobiliensektor führt laut Lucy Mackenzie dazu, dass sich ein neues Gehaltsparadigma entwickelt. Solche Unternehmen zahlen üblicherweise ein Grundgehalt zuzüglich einer Gewinnbeteiligung in Form eines Carried Interests, der vom langfristigen Erfolg ihrer Investments abhängig ist.

Laut Mackenzie verdienen Immobilienfonds-Manger mit 7 bis 10 Jahren Erfahrung hier zwischen 100.000 und 125.000 Euro, zuzüglich des Carried Interests, der in diesem Jahr etwa das Doppelte das Grundgehalts ausmachen könnte.

Im Vergleich dazu bieten etablierte Immobilienfonds-Anbieter in der Regel zwar vergleichbare Grundgehälter und sind bei den Sozialleistungen sehr freigiebig, allerdings fehlt die Gewinnbeteiligung. “Einige führen langsam ebenfalls Carried Interest-Gehaltsmodelle ein, um mit den Private Equity-Fonds konkurrieren zu können.”

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier