☰ Menu eFinancialCareers

GASTKOMMENTAR: Gute Trader sind sehr schwer zu finden

Ich habe schon viel Zeit darauf verwendet, Leute ausfindig zu machen, die gute Trader abgeben würden. Jeden Monat nehmen wir zehn bis 15 Trainees auf, von denen höchstens zwei bis drei in der Lage sind, dauerhaft als Trader zu arbeiten.

Gute Trader zu finden, stellt eine immer schwierigere Herausforderung dar. Denn vor einiger Zeit war Trading noch eine ganz einfache Angelegenheit. Vor sieben oder acht Jahren drehte sich alles um Arbitrage. Jeder mit ein wenig Intelligenz konnte Preisunterschiede zwischen zwei Märkten ausfindig machen und das so lange ausnutzen, bis der Markt schloss.

Doch heute hat das Algo-Trading diese Lücke geschlossen. Die Skalpierer und die Barrow Boys haben ausgedient. Heute dreht sich das Trading um eine makroökonomische Bewertung von Ereignissen, dem Verständnis für komplexe Produkte und dem Wissen, dass die reine Lehre der Wirtschaftswissenschaften nicht immer funktioniert. Sie müssen gerissen sein und verstehen, dass das Marktverständnis immer subjektiv ist; die Befürchtungen und Erwartungen der Leute sind immer eingepreist.

Die Bedeutung psychologischer Stärke hat ebenso an Bedeutung gewonnen. Die Algorithmen haben die Märkte volatiler gemacht. Wenn Sie Ihre Ruhe verlieren und emotional traden, dann wird Ihre Karriere als Trader sehr kurz ausfallen.

Daher besteht der Schlüssel darin, den Heiligen Gral zu finden: Dies sollte jemand sein mit dem Selbstvertrauen, nicht zusammenzubrechen, sobald die Dinge schlecht laufen, mit einem Verständnis für Finanzmärkte und der Selbstkontrolle und Disziplin, sich von einer Strategie auf geordnete Weise zurückzuziehen, wenn die Dinge nicht nach Plan laufen.

Wir haben derzeit 18 Trader und wir sind immer daran interessiert, mehr zu finden. Die meisten unserer Trader stammen aus einem wirtschafts- oder naturwissenschaftlichen Hintergrund, dennoch schließen wir keine mathematisch fähigen Geisteswissenschaftler mit der passenden Persönlichkeit aus. Ein Verständnis für die Märkte kann gelernt werden, Temperament jedoch nicht.

Will de Lucy ist Managing Director von Amplify Trading, einem Unternehmen, das Trader ausbildet, Analyse und Eigenhandel betreibt. Er verbrachte acht Jahre als Trader bei dem US-Eigenhandelshaus Goldenburg and Hehmyer.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier