Die bestzahlende chinesische Bank in Frankfurt ist…

eFC logo
Chinesische Banken

Wenn er wüsste... (Foto: Getty Images)

Mittlerweile beschäftigen die chinesischen Banken in Deutschland an die 500 Mitarbeiter. Doch lohnt sich die Arbeit bei den Instituten aus dem Reich der Mitte? Die Antwort lautet: ja. Allerdings kommt es auf das jeweilige Institut an. Denn Gleichheit herrscht bei chinesischen Banken definitiv nicht.

Nach der Analyse der Geschäftsberichte der deutschen Niederlassungen für 2017 – neuere sind noch nicht verfügbar – zahlte die Agricultural Bank of China am besten. Die durchschnittliche Bruttovergütung lag hier bei gut 140.000 Euro – eine Zahl, mit der die Chinesen viele deutsche Konkurrenten hinter sich lassen. Die Bank of Communication und die China Construction Bank ließen immerhin zwischen 120.000 und 130.000 Euro springen. Dagegen zahlt die Bank of China nur gut 82.000 Euro für ihre 234 Mitarbeiter.

Viele der Banken sind in Deutschland auch hochprofitabel. So trug jeder der 41 Mitarbeiter der Bank of Communcations rein rechnerisch fast 148.000 Euro zum Reingewinn bei. Bei der Bank of China waren es immerhin fast 109.000 Euro.

Falls Sie eine vertrauliche Nachricht, einen Aufreger oder einen Kommentar loswerden wollen, zögern Sie nicht! Schreiben Sie einfach an Florian Hamann. fhamann@efinancialcareers.com.

Ähnliche Artikel

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close