Nach nur vier Monaten bei Goldman Sachs Frankfurt mustert Personaler Marcus K. Reif ab

eFC logo
Goldman Sachs

Goldman Sachs Frankfurt scheint nicht für jeden ein Traumarbeitgeber darzustellen. Nach nur vier Monaten mustert jetzt Marcus K. Reif, Executive Director im Capital Management der US-Großbank, ab. Zu den Hintergründen wollte er sich nicht äußern. Reif war erst im Oktober zu Goldman Sachs von der Personalberatung Kienbaum gestoßen, wo er ein Jahr als Chief People Officer fungierte.

Vorher hatte der studierte Betriebswirt sich als Leiter Recruitment und Employerbranding für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei EY einen Namen gemacht. Von 2004 bis 2010 hatte Reif das Personalmarketing der Unternehmensberatung Accenture geleitet. Seit Jahren sitzt er überdies für die CDU im Kreistag des Main-Taunus-Kreises und in der Stadtverordnetenversammlung von Flörsheim am Main.

Ähnliche Artikel

Close