Junger Ex-Investmentbanker wird Finanzchef bei Berliner Start-Up

eFC logo
Junger Ex-Investmentbanker wird Finanzchef bei Berliner Start-Up

Das war gestern. Photo by John Cameron on Unsplash

Erst im April hat Lukas Künzel Citi in Frankfurt verlassen, um in der Finanzabteilung beim Berliner Start-Up Circ anzufangen. Jetzt wurde er zum Head of Finance befördert. Offenbar geht es auf der Karriereleiter von Wachstumsunternehmen schneller bergauf als im Banking. Circ beschäftigt sich mit dem Verleih von Elektrorollern in verschiedenen europäischen Metropolen.

Künzel hat 2013 an der Frankfurt School of Finance einen Bachelor in International Business Administration erworben. Nachdem er zunächst gut drei Jahre als Analyst und Associate im M&A bei Barclays in Frankfurt gearbeitet hat, wechselte er 2017 für weitere anderthalb Jahre zu Citi.

Ein Großteil der jungen Investmentbanker zieht es nach zwei bis fünf Jahren zu Private Equity-Firmen oder Corporate M&A-Abteilungen von Großunternehmen. In der jüngsten Vergangenheit entscheiden sich indes immer mehr Analysten und Associates, ihre Karriere bei Tech-Start-Ups - meist in Berlin -  fortzusetzen.

Doch der Hauptteil der bei Circ in Berlin ausgeschriebenen Stellen stammt aus der Software-Entwicklung – darunter diverse Lead Software Engineers, iOS Developer sowie Data Analysts.

Falls Sie eine vertrauliche Nachricht, einen Aufreger oder einen Kommentar loswerden wollen, zögern Sie nicht! Schreiben Sie einfach an Florian Hamann. fhamann@efinancialcareers.com.

Ähnliche Artikel

Close
Loading...