Goldman Sachs sucht händeringend Studentinnen fürs Trading

eFC logo
Goldman Sachs sucht händeringend Studentinnen fürs Trading

Falls Sie Studentin an einer europäischen Uni sind, 2021 graduieren und Interesse an den Finanzmärkten mitbringen, sollten Sie sich schleunigst bei Goldman Sachs melden.

Denn die US-Investmentbank nimmt jetzt Bewerbungen für ihre neue Trading-Akademie für Europa, den Mittleren Osten und Afrika an. Mindestens 25 Plätze für Studentinnen stehen an der Akademie zur Verfügung. Das Programm umfasst drei bis sechs Monate an „Distance Learning“, drei Tage in Goldmans schickem neuen Büro in London, wo die Studenten den Tradern über den Rücken schauen, an interaktiven Trading-Simulationen und Netzwerkveranstaltungen teilnehmen.

Bei den Veranstaltungen im Büro werden die weiblichen Teilnehmer einem Mentor zugeordnet – üblicherweise einem Vice President aus dem Trading, um mit dem „Distance Learning“ zurechtzukommen. Dazu gehören Meetings, auf denen Erfahrungen über die Rolle ausgetauscht werden, und informelle Trainings, was Trading tatsächlich verlangt.

Nach all dem werden die Teilnehmerinnen zu „Fast Track“-Vorstellungsgesprächen für die umkämpften Sommerpraktika von Goldman Sachs eingeladen.

Allerdings handelt es sich nicht um das erste Jahr, in dem Goldman Sachs eine Trading-Akademie für Studentinnen anbietet. 2017 nahmen bereits 16 junge Frauen daran teil, 2018 waren es schon 26. Die ehemaligen Teilnehmerinnen beschreiben das Programm als „erkenntnisreich“. Frühere Teilnehmerinnen wie Modesta Kolelyte vom University College London haben jetzt einen Platz im Sommerpraktikumsprogramm der US-Bank in der britischen Hauptstadt.

Studentinnen können sich noch bis zum 31. August bewerben.

Ähnliche Artikel

Close