Blick ins Portemonnaie: Wie hoch Gehälter und Boni bei der ING ausfallen

eFC logo
Blick ins Portemonnaie: Wie hoch Gehälter und Boni bei der ING ausfallen

Foto: Getty Images

Obgleich ING in Frankfurt im vergangenen Jahr einen Rekordgewinn von 1,3 Mrd. Euro eingefahren hat, fiel der Bonuspool doch eher bescheiden aus.

Während die kriselnde Deutsche Bank ihren Mitarbeitern Boni über 1,9 Mrd. Euro spendierte, ließ ING gerade einmal 32,5 Mio. Euro springen.

Wie hoch die Vergütung bei ING ausfällt

Mithin fiel die durchschnittliche Bruttogesamtvergütung mit gut 61.000 Euro eher bescheiden aus, wie aus dem jetzt vorliegenden Vergütungsbericht für 2018 hervorgeht. Gegenüber dem Vorjahr stellt dies allerdings ein Plus von 8 Prozent dar.

Am besten verdienten noch die 327 Mitarbeiter des Firmenkundengeschäfts (Whole Sale Banking) mit rund 110.000 Euro, wovon gut 88.000 auf die Gehälter und gut 21.000 auf die Boni entfielen. Damit ließ das Institut 5 Prozent mehr als in Vorjahr springen. ING Deutschland hat in den zurückliegenden Jahren ein eigenes Firmenkundengeschäft in Frankfurt aufgebaut, um die horrenden Einlagen in ihren Tagesgeldkonten zu bewirtschaften.

Was die Führungskräfte bei ING verdienen

Etwas besser verdienen die gut 140 Risikoträger der deutsch-österreichischen Tochter des niederländischen ING-Konzerns. Abgesehen vom Vorstand mit einer Gesamtvergütung von durchschnittlich 540.000 Euro, schnitten die Risikoträger aus dem Firmenkundengeschäft mit fast 237.000 Euro am besten ab – knapp 187.000 Euro davon entfielen auf die Gehälter, gut 50.000 auf die Boni.

Falls Sie eine vertrauliche Nachricht, einen Aufreger oder einen Kommentar loswerden wollen, zögern Sie nicht! Schreiben Sie einfach an Florian Hamann. fhamann@efinancialcareers.com.

Ähnliche Artikel

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close
Loading...