☰ Menu eFinancialCareers

Wie alt ist zu alt für einen MBA?

Ein MBA ist eine Frage des rechten Zeitpunkts: Falls Sie diesen falsch abpassen, dann geben Sie mehr als 45.000 Euro aus und verbringen zwei Jahre außerhalb des Arbeitsmarktes, während die Gehälter ihren Höchststand erreichen. Noch schlimmer: Sie können nicht mehr ins Arbeitsleben zurückfinden wegen einer Flut jüngst arbeitslos gewordener erfahrener Analysten.

Doch auch wenn Sie sich für ein MBA-Studium entschieden haben und ihn zu lange aufschieben, um die rechten Marktbedingungen abzupassen, könnten Sie feststellen, dass Sie eben jenen Zeitpunkt verpasst haben.

Schon aufgrund der Antidiskriminierungs-Gesetze werden die Banken niemals zugeben, die Nase über einen frischgebackenen MBA-Absolventen jenseits der 33 zu rümpfen. Doch die Realität sieht anders aus: Von der Einstellung eines über 40jährigen frischexaminierten MBA-Absolventen hat man noch nicht gehört.

“Die Grundregel lautet: Banken stellen MBA-Absolventen für ihre Associate-Programme ein, wenn sie Ende 20 oder Anfang 30 sind”, sagt Julian Birkinshaw, stellvertretender Dekan der London Business School.

“Es gibt kein Alter, an dem man zu alt für ein MBA-Studium ist. Doch es gibt einen Punkt, an dem die großen Namen ihr Interesse an Ihnen verlieren”, ergänzt Birkinshaw. “Sie werden das niemals zugeben. Doch die Wahrheit ist, dass Organisationen wie Banken nach Leuten suchen, die ihnen die besten Jahre ihres Lebens widmen und die das Potenzial haben, bis 40 zu einem Managing Director aufzusteigen.”

Offiziell äußern sich die Recruiter der Banken ungern über das erwünschte Profil von MBA-Absolventen. Doch inoffiziell wird eingestanden, dass sie einige “sehr erfahrene” Leute haben, die sich für ein Associate-Programm bewerben, und dass sie jeden einstellen (ungeachtet des Alters), der “die Bereitschaft und die Zähigkeit, rund um die Uhr zu arbeiten, mitbringt.”

Zu alt, um alles für ein Associate-Programm zu opfern?

Doch es gibt ein weiteres Problem: Wenn Sie über 35 werden, dann nimmt man – zurecht oder unrecht – an, dass Sie besseres zu tun haben, als 20 Stunden am Tag im Büro zu verbringen.

“Falls Sie Familie haben, dann wird es Ihnen schwer fallen zu zeigen, dass Sie diese Bereitschaft mitbringen”, ergänzt ein MBA-Recruiter.

Zudem wachsen mit zunehmendem Alter die Zweifel, dass Sie bereit sind, sich von einem 25jährigen führen zu lassen.

“Gemäß der Rangordnung innerhalb der Organisation ist ein Associate in seinem ersten Jahr gerade einmal drei bis vier Jahre in der Bank”, sagt ein anderer MBA-Recruiter. “Wird sich ein 35jähriger in dieser Position tatsächlich wohlfühlen?”

Die Alternativen

Falls Sie Mitte 30 sind und über einen MBA nachdenken, dann sollten Sie auch andere Optionen in die Wahl ziehen.

Eine besteht darin, sich beim IMD in der Schweiz zu bewerben, wo ein MBA-Jahrgang viele Mitdreißiger umfasst (anders als Havard, wo nur Leute mit zwei- bis dreijähriger Arbeitserfahrung angenommen werden und nur 1,2 Prozent des Jahrgangs 2010 über 31 ist).

Eine ander Option besteht darin, sich für einen Executive-MBA zu entscheiden, die ohnehin von den meisten über 30jährigen mit einer etablierten Karriere bevorzugt werden.

Doch obgleich beide Optionen Ihnen bei einer Karriere in der Industrie oder im Consulting zugute kommen, dürfen Sie für eine Karriere im Investmentbanking nicht zu viel erwarten.

Lediglich 6 Prozent des IMD-Jahrgangs 2008 landeten bei den Finanzdienstleistungen und reine Investmentbanken wie Goldman Sachs und Morgan Stanley befinden sich bemerkenswerterweise nicht unter ihren Arbeitgebern.

Unterdessen sagt Birkinshaw, dass Banken nicht übermäßig interessiert sind, Executive MBA-Absolventen der London Business School einzustellen, die aus einer anderen Branche kommen, oder die das Studium nutzen, um in eine höhere Gehaltsklasse aufzusteigen.

“Wir müssen die schwierige Nachricht an unsere EMBA-Studenten kommunizieren, dass wenn sie als Mitdreißiger ihr Studium abschließen, es ihnen schwerfallen wird, ins Investmentbanking einzusteigen”, sagt Birkinshaw. “Auch wird es ihnen schwer fallen vom Middle-Office ins Front-Office aufzusteigen.”

Und weiter: “Falls Sie das tatsächlich vorhaben, dann müssen Sie einen Vollzeit-MBA mit Ende 20 absolvieren.”

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier