☰ Menu eFinancialCareers

Ranking: Welche Unis die höchsten Einstiegsgehälter in London versprechen

17893525055_2e14a05e8b_z

Wer im Londoner Investment Banking viel Geld verdienen möchte, sollte zuvor in Paris studiert haben – oder genauer, in der beschaulichen Kleinstadt Palaiseau bei Paris. Denn dort ist die École polytechnique beheimatet, eine der berühmtesten Elitehochschulen der Grande Nation. Laut dem Vergütungsdaten-Anbieter Emolument können Absolventen der École polytechnique ein Einstiegsgehalt von 74.000 Pfund (104.000 Euro) erwarten.

Die Absolventen der renommierten London Business School müssen sich indes mit 66.000 Pfund (92.000 Euro) begnügen, womit es aber immer noch für den zweiten Platz reicht. Doch dann folgen wieder Unis aus Kontinentaleuropa: Die Ingenieursschule École Centrale Paris, die Bussines School Bocconi aus Mailand und die Wirtschaftshochschule HEC aus Paris.

Das auffallend gute Abschneiden französischer Hochschulen dürfte auf die gute mathematische Ausbildung zurückgehen. In Zeiten hochkomplexer Derivate und fast ebenso ausgefeilter Risikomanagement-Systeme stellt dies einen besonderen Vorteil da. Übrigens: Deutsche Unis sucht man in dem Ranking vergebens.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier