☰ Menu eFinancialCareers

Hohe Verdienste für erfahrene ReWe-Profis in Deutschland

Im europäischen Vergleich verdienen erfahrene Zahlenprofis in den Finanzabteilungen deutscher Unternehmen gut.

Die Gehaltsaussichten von Profis im Finanz- und Rechnungswesen, die im mittleren und höheren Management tätig sind, sind in Deutschland sehr gut. Auch im Vergleich mit den europäischen Nachbarn müssen sich die Gehaltszahlungen in Deutschland nicht verstecken.

Dies ist eines der Ergebnisse der Gehaltsübersicht International Financial Salary Guide 2006-2007, die der Personaldienstleister Robert Half Finance & Accounting erstellte. Insgesamt gibt die Studie die Verdienstmöglichkeiten für 15 verschiedene Berufsbilder, vom Buchhalter über Controller bis zum CFO (Chief Finance Officer), in Unternehmen unterschiedlicher Größe in 13 Ländern wieder.

Bei Positionen im Finanz- und Rechnungswesen, die ein gewisses Maß Verantwortung und Erfahrung erfordern, liegen die deutschen Gehälter der Studie zufolge in der Regel im europäischen Mittel, zum Teil auch darüber. Ein Beispiel: der Internal Auditor. Nach sechs Jahren Berufserfahrung etwa variieren die Gehälter in Deutschland laut International Financial Salary Guide zwischen 50.000 und 65.000 Euro, in der gesamten Euro-Zone zwischen 48.000 und 74.000 Euro. Löbliche Ausnahme: Luxemburg. Hier kann man auf der gleichen Position bis zu 90.000 Euro im Jahr verdienen.

Auch im höheren Management sind die Gehaltsaussichten für deutsche Finanzspezialisten sehr gut. So verdienen beispielsweise Leiter Finanzen in Deutschland nach 10 Jahren Berufserfahrung jährlich rund 15.000 Euro mehr als ihre irischen und sogar bis zu 28.000 Euro mehr als ihre französischen Kollegen.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier