☰ Menu eFinancialCareers

Ernst & Young sucht bis zu 200 neue Mitarbeiter in Luxemburg

Ernst & Young Luxembourg plant im Jahr 2006 die Einstellung von bis zu 200 neuen Mitarbeitern. Gesucht werden dabei sowohl Professionals als auch Hochschulabsolventen.

Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young Luxembourg will im laufenden Jahr rund 200 neue Mitarbeiter einstellen. Das Unternehmen reagiert damit auf den guten Geschäftsverlauf. “Wir verzeichnen derzeit zweistellige Wachstumsraten in allen unseren Bereichen,” so Raymond Schadeck, seit 1. Juli neuer CEO bzw. Managing Partner von Ernst & Young Luxembourg.

“Es ist eine der Herausforderungen in unserem Metier, gut qualifiziertes Personal anzustellen und an uns zu binden”, so Schadeck weiter. Bis zum Ende des Jahres soll die Zahl von 200 Neueinstellungen erreicht sein, die sich auf verschiedene Bereiche verteilen.

Absolventen und Berufserfahrene

“Zurzeit suchen wir hauptsächlich Hochschulabsolventen sowie berufserfahrene Mitarbeiter für die Bereiche Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung,” geht Sonja Groh, bei Ernst & Young Luxembourg verantwortlich für das Recruitment, ins Detail. Zudem sind auch Neueinstellungen im Bereich Risk Advisory Services geplant.

Dabei richten sich zwei Drittel der vakanten Positionen an Hochschulabsolventen, ein Drittel der geplanten Neueinstellungen sind berufserfahrene Mitarbeiter.

Soft-Skills sind ein Must

Die Ansprüche an die Kandidaten sind hoch: “Wir suchen vorzugsweise Wirtschaftswissenschaftler mit den Schwerpunkten Wirtschaftsprüfung und Controlling, Revisions- und Treuhandwesen, Rechnungs- und Prüfungswesen bzw. Steuerlehre”, so Sonja Groh.

Neben diesen Faktoren achtet das Unternehmen allerdings auch sehr auf die so genannten “Soft Skills”. Kommunikationsfähigkeit ist dabei ebenso wichtig wie Team Spirit. Außerdem müssen die geeigneten Kandidaten über ein hohes Maß an Motivation verfügen und Interesse daran haben, sich weiterzuentwickeln und innerhalb des Unternehmens weiterzukommen. “Natürlich sollte sich der Bewerber auch mit unseren Unternehmenswerten identifizieren können”, fügte Sonja Groh hinzu.

Für sich bewerbende Hochschulabsolventen sind absolvierte Praktika während des Studiums sowie außeruniversitäres Engagement von Vorteil.

Internationale Bewerber gefragt

Bei Ernst & Young in Luxemburg arbeiten Mitarbeiter aus über 25 Nationen, Englisch ist Firmensprache. Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch sind daher unabdingbar. Weitere Sprachkenntnisse in Französisch, Deutsch und/oder Luxemburgisch sind ebenfalls von Vorteil.

Bei dieser Internationalität verwundert es nicht, dass wie in Luxemburg üblich grenzüberschreitend nach neuen Bewerbern gesucht wird: “Bei Hochschulabsolventen konzentrieren wir uns auf die EU-Länder mit besonderem Fokus auf Luxemburg, Frankreich, Belgien, Deutschland und das englischsprachige Ausland wie England und Irland. Aber auch Bewerbungen aus anderen EU-Ländern werden gerne angenommen, so Sonja Groh.

Etwas schwieriger gestaltet sich Groh zufolge die Anstellung von Nicht-EU-Bürgern: “Vor allem in der Wirtschaftsprüfung stellen wir auch viele neue Mitarbeiter aus Ländern ein, die nicht der Europäischen Union angehören. Dies ist allerdings wegen der Arbeitserlaubnis nur möglich, wenn der Bewerber ein entsprechendes Berufsexamen in der Wirtschaftsprüfung abgelegt hat, wie z. B.Chartered Public Accountant (CPA) in den USA.”

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier