☰ Menu eFinancialCareers

Die Ansprüche für Absolventenjobs im Investmentbanking steigen: Tipps aus der Praxis

Three Asian university graduates

Obgleich sich das Ansehen der Banken seit der Finanzkrise im Sturzflug befindet, können die Banken nicht über mangelnde Bewerbungen für Praktika und Einstiegspositionen klagen. Zwar mag die absolute Zahl der Bewerbungen mancherorts abnehmen, die Zahl der offenen Stellen sinkt aber ebenfalls, weshalb der Wettbewerb um die verbliebenen Positionen sogar zunimmt.

So erzählt ein frischgebackener Analyst der Royal Bank of Scotland, der lieber anonym bleiben möchte, dass sämtliche neuen Analysten gute Hochschulabschlüsse, einschlägige Berufserfahrung und viel Engagement mitbringen. Die meisten hätten schon seit Anfang ihres Studiums gezielt auf eine Karriere im Banking hingearbeitet.

„Die Banken stehen sicherlich unter mehr Druck als zuvor, um die besten Talente anzuziehen“, erzählt ein ehemaliger Praktikant der Deutschen Bank, der sich ebenfalls eine Einstiegsstelle sichern konnte. Auch er möchte lieber nicht namentlich zitiert werden. Der Standard bei den Neueinstellungen werde immer höher, weil die Zahl der offenen Stellen sinke. „Bei den Banken handelt es sich immer noch um eine Branche, bei der der Einstieg heiß umkämpft ist. Sie hat einfach nur für die besten Absolventen ein wenig ihres Glanzes verloren – gerade auch aus Sicht der Banken selbst.“

Aus diesen Gründen seien die Anforderungen an Analysten bei der Deutschen Bank und anderen Investmentbanken mittlerweile so hoch, dass sie kaum noch ein Absolvent erfüllen könne. Daher haben wir erfolgreiche Praktikanten und angehende Analysten im Investmentbanking um ihre Tipps für Gleichgesinnte gebeten:

1. Fangt früh an

„Die Praktikumsplätze nach dem ersten Studienjahr sind normalerweise weniger umkämpft. Auch wenn dies nicht für das Verhältnis der Bewerbungen pro Platz gilt, so gilt es doch für die Qualität und die Vorbereitung der Bewerber. Daher solltet Ihr Euch darum bewerben und der Weg zu einem richtigen Job fällt leichter.“

2. Kenne die Bank, bei der Du Dich bewirbst

„Ich empfehle eine umfangreiche Recherche, um ein tieferes Verständnis für das Angebot und die Zukunftspläne der Bank zu gewinnen. Die gesamte Branche macht einen tiefgreifenden Umbruch durch und auf dem Laufenden zu bleiben, ist von entscheidender Bedeutung. Gehe auch zu den Karrieremessen, um einen besseren Einblick in die Geschäftsmodelle einzelner Banken zu gewinnen.“

3. Falls Du kein Studium in Finance mitbringst, solltest Du Dich besonders intensiv über die Branche informieren

„Die Bewerber mit einem Finance-Studium können Finanzfragen während des Praktikums besonders schnell verstehen, um gegenüber den erfahreneren Mitarbeitern zu glänzen. Trainings helfen bei diesem Problem nicht wirklich weiter, weil sie den Studenten aus anderen Studienfächern nicht genügend Wissen vermitteln.“

4. Bewerbe Dich so früh wie möglich

„Bewerbe Dich so früh wie möglich, da die meisten Banken ständig Praktikanten einstellen. Die Eröffnung des Bewerbungszeitraums ist wichtiger als die Deadline.“

5. Falls Du nach einem Praktikum kein Jobangebot erhältst, hilft es Dir dennoch weiter

„Die meisten Studenten gelangen über ein vorangegangenes Praktikum bei dem gleichen Arbeitgeber ins Investmentbanking. Abgesehen davon stellen Praktika bei einem der Wettbewerber einen bewährten Weg in die Branche dar. Die Banken scheinen nach Leuten zu suchen, die auch anderswo Erfahrungen gesammelt haben. Es ist nahezu unerlässlich, irgendwelche relevante Berufserfahrung mitzubringen, um eine Einstiegsposition zu erhalten.“

6. Nicht alles dreht sich um Finance

„Aktivitäten außerhalb des Lehrplans und Interessen sprechen für die menschliche Seite und für Persönlichkeit.“

7. Ohne einen Studienabschluss von einer Top-Uni wird es schwierig

„Falls Du keine relevante Berufserfahrung und kein Studium von einer angesehenen Hochschule mitbringst, dann wird es schwer, einen Job im Front Office einer der führenden Investmentbanken zu finden. Bei einer Boutique oder einer kleineren Bank kann das anders aussehen.“

8. Versuche Berufserfahrung zu erlangen, auch wenn Du noch nicht weißt, wohin Du willst

„Viele Studenten haben bereits im ersten Unijahr an einer Spring Week in der Branche teilgenommen. Manche haben sogar schon ein weiteres Praktikum absolviert – vielleicht nicht bei einer Investmentbank, aber bei einem anderen Finanzdienstleister. Selbst im Back Office oder einem anderen Unternehmen zu arbeiten, kann weiterhelfen.“

Ähnliche Artikel:

13 Punkte, an denen frischgebackene Investmentbanking-Analysten regelmäßig scheitern

Mission Impossible? Wie Banken versuchen, Studenten von einer Karriere im Banking zu überzeugen

Aus dem Tagebuch eines Praktikanten: Nur die Hälfte der M&A-Interns will tatsächlich in die Branche

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier