☰ Menu eFinancialCareers

CFA Society: Erfolgsquote des ersten Claritas-Durchgangs liegt bei 82 Prozent

claritas

Die Erfolgsquote des ersten Durchgangs des Claritas Investment Certificates liegt bei 82 Prozent. Insgesamt erhielten weltweit 2408 Kandidaten das Zertifikat, wie das CFA Institute am heutigen Mittwoch (10. Juli) mitteilte. Dagegen liegt die Erfolgsquote bei jeder der drei Prüfungen zum CFA bei nur rund 40 Prozent.

Im Unterschied zum CFA richtet sich Claritas an Mitarbeiter aus den Finanzdienstleistungen, die nicht direkt in Investmententscheidungen involviert sind. Entsprechend stammten die Teilnehmer des ersten Durchgangs vor allem aus Operations (16 Prozent), Administrative Support (11 Prozent), Accountancy/Auditing (10 Prozent), IT (10 Prozent), Relationship Management/Sales (7 Prozent), Marketing/Public Relations (6 Prozent) und Human Resources (6 Prozent).

Claritas vermittelt in sechs Modulen grundlegende Kenntnisse über Finanzindustrie, Anlageklassen, Finanzinstrumente sowie Kapitalmarktethik. Das Selbststudium läuft nebenberuflich über sechs Monate und erfordert eine Vorbereitungszeit von rund 100 Stunden, was etwa 10 Prozent des CFAs beträgt.

„Es ist wichtig, Wissen über die Finanzbranche zu erlangen, um seine eigene Rolle im System sowie die Aufgaben anderer besser verstehen zu können“, sagt die Geschäftsführerin der CFA Society Germany Susan Spinner. „Damit wird nicht nur die Kompetenz der Mitarbeiter erhöht, sondern auch die Kommunikation zwischen den Abteilungen gefördert.“

„So ermöglicht es Claritas beispielsweise den Nicht-Finanzspezialisten im Middle- und Backoffice, den Investmentprofis an der Front die richtigen Fragen zu stellen und mögliche Missverständnisse auszuräumen“, ergänzt Christian Dreyer, Geschäftsführer der CFA Society Switzerland. „Außerdem ist Claritas einer der Bausteine, die uns helfen werden, den neuen Schweizer Ausbildungsanforderungen zu begegnen, die u.a. im Rahmen des neuen Finanzdienstleistungsgesetzes diskutiert werden.“

Die Teilnehmer des ersten Durchgangs stammen von 70 Unternehmen aus 50 Ländern. In Deutschland waren u.a. Mitarbeiter von Allianz Global Investors beteiligt; in der Schweiz Beschäftige von UBS, Credit Suisse und Pictet. Das Durchschnittsalter der Kandidaten beziffert die CFA Society auf 35 Jahre.

Laut einer CFA-Umfrage würden rund 85 Prozent der Teilnehmer das Programm weiterempfehlen.  Auch von den Arbeitgebern werde Claritas positiv aufgenommen. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die am Pilotprogramm teilgenommen haben, bestätigen, dass sie ihre Aufgaben und Verantwortlichkeiten nun besser verstehen, und wir sind überzeugt, dass dies zu einer effizienteren, produktiveren Zusammenarbeit führen wird“, sagt Claudia Franceschetti, Head Am Core Project Management der Credit Suisse.

Ähnliche Artikel:

CFA Institut öffnet Anmeldung für das neue Claritas-Programm

Wie das CFA Institut mit Claritas den Fortbildungsmarkt aufmischen will

INTERVIEW mit dem neuen Geschäftsführer CFA Schweiz: „Wir wollen zu einer landesweiten Kompetenzplattform werden“

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier