☰ Menu eFinancialCareers

GASTKOMMENTAR: Wieso ich zum Trader geboren bin

Ich habe schon früher hier geschrieben. Nur zur Erinnerung: Ich bin der Kerl, der den Vorstandschef gebeten hat, ihm aus dem Middleoffice herauszuhelfen. Das ist jetzt sechs Monate her und ich bin immer noch im Middeloffice. Doch ich bin entschlossen, hier wegzukommen; denn ich weiß, dass das Trading meine Berufung ist.

Ich habe die Londoner City zu einer unglücklichen Zeit betreten. In der Woche, als ich hier angefangen habe, ist Lehman unter- und Merrill Lynch draufgegangen. Ich bin überzeugt, dass ich zu jeder anderen Zeit bereits im Trading gelandet wäre. Doch damals gab es einfach keine Jobs.

Mein Instinkt ist der eines Traders. Als beispielsweise der Afghanistankrieg begann, dachte ich, dass das länger als erwartet dauern könne und dass der wachsende Schuldenberg eine schlechte Nachricht für den Dollar werden würde.

Ich habe auch einige Zeit auf eigene Rechnung gehandelt. Nachdem ich einige virtuelle Depots in den zurückliegenden Jahren in die Luft gejagt habe, konnte ich im Oktober 2008 meinen Rhythmus finden. Damals bin ich im GBP/USD und im JPY/USD short gegangen und habe diese Positionen Ende Februar 2009 glattgestellt (auch wenn das jetzt kaum zu glauben ist).

Ich konnte einige erfolgreiche Calls kaufen. Beispielsweise habe ich 10.000 Pfund dabei riskiert, im GBP/USD long zu gehen am Tag, als im Mai der Leitzins veröffentlicht wurde. Ich war mir sicher, dass der Dollar schwächer werden würde, obgleich unser Chefanalyst für Devisen sagte, dass er davon ausgeht, dass der Dollar aufgrund verschiedener Korrelationen stärker werden würde und auch unsere Flow-Trader waren für den US-Dollar bullish, nachdem was die “Flows” ihnen sagten. Drei Wochen später durchbrach das Pfund die Marke von 1,60 USD und einige Wochen darauf sogar die von 1,67 USD.

In dieser Zeit habe ich auch mehr als einen Wochenlohn durch erfolgreiche Goldtrades verdient – und das obwohl ich bei der Arbeit zu ungelegenen Meetings bestellt wurde, während die Gewinne von drei Wochen auf dem Spiel standen! Ich bin überzeugt, dass ich das Zeug zum Trader habe. Wieso gibt mir niemand eine Chance?

Kommentare (2)

Comments
  1. Hallo Florian,

    was genau hast du vor?
    Möchtest du in den Eigenhandel wechseln oder wie darf ich das verstehen?
    >Mit welcher Erfahrung aus dem Trading kannst du dich bei Firmen bewerben??

    Es zählt oft nicht der Abschluss, sondern die reine Handelserfahrung in Jahren, das heißt aktiv als Händler die Märkte gesehen zu haben!!

    Wenn du weiter Fragen hast, so kannst du gerne deine Mail-Adresse hier hinterlassen.

    Gruß

    Mathias

  2. Hallo Mathias, bei dem Gastkommentar handelt es sich nicht um ein Mitglied der Redaktion.

    Gruß, Florian Hamann

    P.S. Die Redaktion ist über redaktion@efinancialcareers.de erreichbar.

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier