☰ Menu eFinancialCareers

In welchen Sektoren des Investmentbankings auch weiterhin eine langfristige Karriere möglich ist

Nicht alle Geschäftsbereiche des Investmentbankings stellen eine solide Grundlage für einen Karriereaufbau dar. (Foto: Wikipedia)

Nicht alle Geschäftsbereiche des Investmentbankings stellen eine solide Grundlage für einen Karriereaufbau dar. (Foto: Wikipedia)

Seit einigen Wochen ist ein neues geflügeltes Wort im Umlauf, welches den aktuellen Zustand des Investmentbankings beschreibt: „Zermürbungskrieg“ (War of attrition). Nachdem dieser Begriff kürzlich von der Nachrichtenagentur Bloomberg in Umlauf gebracht wurde, hat sich jetzt die Strategieberatung Tricumen damit auseinandergesetzt. Im Grunde meint die Floskel vom Zermürbungskrieg: Bei einem sinkenden Marktvolumen kann nicht jeder Marktteilnehmer überleben. Daher geht es darum, so lange wie möglich durchzuhalten und zu hoffen, dass Wettbewerber eher ausscheiden müssen. Dies dürfte nichts Gutes für Jobs außerhalb des Kernbereiches heißen und auch nichts Gutes für die Vergütung.

Dabei stehen laut Tricumen mittelfristig alle Banken vor den gleichen Herausforderungen: Sie müssen eine Eigenkapitalrendite (Return on Equity) erzielen, die zumindest über ihren eigenen Eigenkapitalkosten (Cost of Equity) liegt. Doch selbst führende Banken dürften in 2012 wahrscheinlich keine Eigenkapitalrendite von mehr als 16 Prozent im Kapitalmarktgeschäft erreichen, was nur geringfügig über ihren Eigenkapitalkosten liegt.

Doch trotz des „Zermürbungskrieges“ und der geringen Eigenkapitalrendite geht Tricumen davon aus, dass es im Investmentbanking auch weiterhin Bereiche mit einem mittelfristig soliden Geschäftsmodell gibt. Sobald darüber hinaus das Marktvolumen wieder wächst, würde der Wettbewerb sich verringern. Doch so lange das Marktvolumen sinkt und der Wettbewerb steigt, werden Banken um jeden Preis Neueinstellungen vermeiden, dies gilt besonders für die Geschäfte mit Aktien und komplexen Derivaten.

Hier die Prognose von Tricumen für Geschäftsentwicklung der einzelnen Sektoren:

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier