☰ Menu eFinancialCareers

INTERVIEW mit einem Private Equity-Manager: Was Sie mitbringen müssen, damit ich Sie einstelle

Bill Nixon 194

Bill Nixon ist Managing Partner bei Maven Capital Partners, einem führenden Private Equity-Haus in Schottland. Nixon vertritt die Auffassung, dass eine gesunde Work-Life-Balance und eine gute Team-Kultur erfolgsentscheidend sind und erzählt von seinem Weg von einem einfachen Bankangestellten bis ganz an die Spitze, wie Sie bei einem Vorstellungsgespräch punkten können und wieso es wichtig ist, gelegentlich in die Kneipe zu gehen.

Wie lange arbeiten Sie schon in den Finanzdienstleistungen?

Seitdem ich die Schule in Ayr (Schottland) mit 17 verlassen habe, um vor 32 Jahren bei der Clydesdale Bank als Schalterangestellter zu beginnen.

Verlief Ihre Karriere konventionell oder unkonventionell?

Beides. Als ich angefangen habe, handelte es sich bei Banken um altmodische Unternehmen und Sie gingen davon aus, Ihre gesamte Karriere dort zu verbringen. Doch nach 19 Jahren bei Clydesdale verantwortete ich das Private Equity-Geschäft und initiierte dessen Übernahme durch Aberdeen Asset Management. Dann verbrachte ich zehn Jahre mit der Entwicklung des Private Equity-Geschäfts von Aberdeen und leitete gemeinsam mit den anderen Führungskräften das Buyout dieses Geschäfts und die Gründung von Maven. So habe ich in den vergangenen zwölf Jahren zwei Management-Buyouts für Geschäftsbereiche geleitet, für die ich zuständig war – das habe ich sicher nicht erwartet, als ich mit 17 angefangen habe.

Was zählt mehr: Talent oder harte Arbeit?

Harte Arbeit bringt Sie voran, doch ohne eine anständige Portion Talent werden Sie nicht allzu weit kommen.

Was würden Sie Leuten vor einem Vorstellungsgespräch mit Ihnen raten?

Zeigen Sie sich gut vorbereitet. Sie sollten unsere Produkte kennen und kenntnisreich über unser Geschäft sprechen können. Sie sollten Fragen stellen und nicht nur zuhören. Haben Sie keine Angst, zu nervös zu sein. Das zeigt nur, dass Sie ein Mensch sind und einen guten Eindruck hinterlassen wollen, weshalb ich das niemanden schlecht anrechne. Ich kann mich daran erinnern, wie ich selbst in Vorstellungsgesprächen nervös gewesen bin. Wenn ich also dies bemerke, dann bitte ich die Leute, Ihr Jackett abzulegen, ein Glas Wasser zu trinken und einfach fünf Minuten zu plaudern, bevor es richtig losgeht. Falls Sie verschreckt sind, dann kann ich nicht sehen, was Sie wirklich anzubieten haben, was keineswegs produktiv ist.

Was wissen Sie heute über die Arbeit in den Finanzdienstleistungen, was Sie gern schon vor 15 Jahren gewusst hätten?

Dass nicht jeder sich so ethisch verhält, wie er es sollte. Die Verhaltensstandards haben sich während der Rezession verschlechtert und einige Leute nehmen Abkürzungen, um finanzielle Vorteile zu erlangen. Ein Teil meines Jobs besteht darin, Gauner zu erkennen.

Falls Sie nur eine Person in den kommenden sechs Monaten einstellen dürften, wie müsste deren ideales Profil aussehen?

Sie müsste kompetent, erfahren, loyal, ein dynamischer Teamplayer und lernbegierig sein. Bei Maven haben wir nur 35 Mitarbeiter und Multitasking ist wichtig. Daher müssen Sie bereit sein, am Teamerfolg mitzuwirken.

Was würden Sie Absolventen empfehlen, die in die Finanzdienstleistungen einsteigen wollen. Neben den Bewerbungen und dem Streben nach guten Noten, sollten Sie einige Praktika machen, um praktische Berufserfahrung zu sammeln und gute Referenzen von dem Unternehmen zu erhalten – das wird Sie von den Mitbewerbern unterscheiden, die nur einen Uniabschluss vorweisen können.

Können Sie in drei Sätzen sagen, wie das Geschäftsumfeld in 2015 aussehen wird?

Das Private Equity-Geschäft wird auch weiterhin wachsen, wobei es von der Zahl an interessanten Unternehmen guter Qualität in Schottland und dem Rest des Vereinigten Königreichs begrenzt sein wird, die nach Investoren suchen.

Maven wird auch diversifizierter, mit einem vielseitigeren Geschäft mit mehr Investments sein und unterstützende Backoffice-Services für große Finanzdienstleistungs-Unternehmen besitzen. Maven wird weiterhin ein guter Arbeitsort sein, weil wir hart arbeiten, um die Art von zerstörerischen internen Konflikten zu vermeiden, die Sie in größeren Unternehmen finden.

Wenn ich für Sie arbeiten möchte, wie könnte ich Sie dazu bringen, mich einzustellen?

Ich mag Leute, die klug, hell und wortgewandt sind, die ‚on-the-job‘ lernen und dann bleiben, und die Loyalität des Arbeitgebers und die Zeit ‚zurückzuzahlen‘, die er für ihr Training aufgewendet hat. Diese Einstellung und Arbeitsethik müssen Sie zeigen.

Wir sind in kurzer Zeit weit vorangekommen und betreiben ein großes Geschäft mit der Kultur eines kleinen Unternehmens, wenn es um Harmonie und Kommunikation geht. Daher müssen Sie in unser Team passen.

Ich habe in großen, dysfunktionalen Unternehmen mit rigiden Hierarchien gearbeitet und möchte nicht, dass so etwas bei Maven passiert. Unser Team ist auf ganz Großbritannien verteilt. Daher gehen wir gerne gemeinsam einen trinken, wenn es die Zeit erlaubt und treffen uns mit dem gesamten Team einmal im Jahr außerhalb, so dass wir eine konstruktive Zeit miteinander und dem Aufbau von eigenen Beziehungen verbringen.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier