☰ Menu eFinancialCareers

Elf Lektionen, wie Sie gekonnt Charisma vortäuschen

In der Antike beherschten die Politiker noch die Kunst, Charisma vorzutäuschen, wie das Beispiel Cicero belegt.

In der Antike beherschten die Politiker noch die Kunst, Charisma vorzutäuschen, wie das Beispiel Cicero belegt.

Manche haben es, andere haben es nicht. Charisma wird üblicherweise als Segen betrachtet – insbesondere wenn Sie in einem unfreundlichen Umfeld durch Networking einen neuen Job in den Finanzdienstleistungen suchen.

Bereits in der Vergangenheit hat eFinancialCareers einen kleine Anleitung zur Vortäuschung von Charisma entwickelt. Jetzt bringen wir die Tipps auf den neuesten Stand: Die Schwarze Kunst, eine engagierte Persönlichkeit zu simulieren, die Sie voranbringt, wurde bereits bis ins Detail von der Harvard Business Review untersucht.

„Charisma ist keinesfalls angeboren“, argumentieren John Antonakis, Marika Fenley und Sue Liechti von der Uni Lausanne. „Es handelt sich um eine erlernbare Kompetenz, ober besser ein ganzes Set an Kompetenzen, das bereits seit der Antike angewendet wird.“

Antonakis, Fenley und Liechti behaupten, zwölf Kernelemente von Charisma identifiziert zu haben, die erlernt und implementiert werden können (obwohl wir leider nur 11 ausfindig machen konnten). Obgleich es noch weitere wie z.B. Humor und das Wiederholen von Aussagen gibt, handelt es sich bei den folgenden Kompetenzen doch um die effizientesten. Die Beispiele stammen indes von uns:

1. Verwenden Sie Metaphern, Gleichnisse und Analogien

Sagen Sie nicht: „Ich denke, ich könnte das Geschäft herumreißen“, sondern: „Ich verstehe mich selbst als Steuermann: Es geht darum, die Geschwindigkeit zu verringern, eine gewisse Peilung zu bekommen und das Geschäft in die richtige Richtung zu lenken.“

2. Erzählen Sie Geschichten und Anekdoten

Sagen Sie nicht: „Ich habe zehn Jahre damit verbracht, das Sales einer Brokerage-Firma aufzubauen“, sondern: „Als ich bei X im Jahre 2002 angefangen habe, gab es viele Widerstände, mit uns zusammenzuarbeiten. In sechs Monaten habe ich 16 Stunden am Tag in Kundenmeetings verbracht, um den Wert unseres Research-Produktes aufzuzeigen. Eines Tages tauchte Heinrich Schmidt vom Research-Unternehmen X in unserem Büro auf. Er war erstaunt, als er sah, wie klein unser Team gewesen ist – und wie viel wir erreichten. Er dachte, es gebe sechs Mal mehr Leute bei uns.“

3. Nutzen Sie Kontraste

Sagen Sie nicht: „Ich würde gerne für Sie arbeiten, weil ich der Auffassung bin, dass ich Ihr Geschäft voranbringen könnte“, sondern: „Ich würde gerne für Sie arbeiten, weil ich Ihr Unternehmen deutlich voranbringen könnte, obgleich ich nur ein kleines Rädchen in Ihrem Unternehmen darstelle.“

4. Verwenden Sie rhetorische Fragen

Sagen Sie nicht: „Ich kann für dieses Geschäft Leidenschaft und das Streben nach Erfolg mitbringen“, sondern: „Was kann ich für Ihr Geschäft einbringen? Leidenschaft und den Wunsch zum Erfolg.“

5. Nutzen Sie dreigliedrige Formulierungen

Noch besser ist, Sie sagen: „Was kann ich zu Ihrem Geschäft beitragen? Leidenschaft, das Streben nach Erfolg und den unbedingten Willen, dies auch umzusetzen.“

6. Gebrauchen Sie Ausdrücke von moralischer Überzeugung (und Empathie)

Sagen Sie nicht: „Mein Lebenslauf mag Ihnen den Eindruck vermitteln, dass mir einige Kernkompetenzen für die Stelle fehlen“, sondern: „Ich weiß, dass Sie denken, dass mir anscheinend einige Kernkompetenzen für die Stelle fehlen, doch ich bin völlig davon überzeugt, dass ich die richtige Person hierfür bin…“

7. Setzen Sie sich hohe Ziele und geben Sie sich überzeugt, diese auch erreichen zu können

Sagen Sie nicht: „In fünf Jahren sehe in mich in einem ähnlichen Job“,  sondern: „In fünf Jahren sehen ich mich in einer Führungsposition, nachdem ich meine Leistungsfähigkeit in der Stelle bewiesen habe, die Sie mir anbieten.“

8. Sprechen Sie in einem lebhaften Tonfall

Flüstern Sie gelegentlich – oder sprechen Sie zumindest schnell – und lassen Sie Ihre Stimme lauter werden. Setzen Sie die Pausen sorgfältig und vermitteln Sie Kontrolle.

9. Setzen Sie charismatische Gesichtsausdrücke ein

Suchen Sie den Augenkontakt – das ist entscheidend. Lächeln Sie und runzeln Sie gelegentlich die Stirn.

10. Nutzen Sie charismatische Gesten

„Eine Faust kann von Selbstvertrauen, Stärke und Sicherheit zeugen. Mit der Hand zu wedeln, auf etwas zu zeigen oder auf einen Tisch zu schlagen, kann dabei helfen, Aufmerksamkeit zu erheischen.“  Obgleich dies bei der Jobsuche weniger ratsam sein kann.

11. Verwenden Sie nicht alle charismatischen Taktiken zugleich

Vielmehr sollten Sie die obige Liste mit Bedacht einsetzen.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier