☰ Menu eFinancialCareers

Landesbanken-Konsolidierung vom Tisch? Für NordLB-Chef Dunkel sind Fusionen keine Lösung

Der Hauptsitz der NordLB in Hannover.

Der Hauptsitz der NordLB in Hannover.

Die Konsolidierung der deutschen Landesbankenlandschaft scheint für NordLB-Chef Gunter Dunkel auf absehbare Zeit vom Tisch zu sein.  „Ich bin kein Anhänger von Fusionen. Sie sind extrem schwierig und selten erfolgreich“, sagte Dunkel in einem Interview mit dem Handelsblatt.

Derzeit sähe er ohnehin „keine validen Fusionsszenarien“. Vielmehr müssten sich die überarbeiteten Geschäftsmodelle der Landesbanken erst als nachhaltig erweisen, was bei einer Kapitalrendite von 10 Prozent der Fall wäre. Sämtliche Landesbanken würden versuchen, ihr Geschäft auf die jeweilige Region zu konzentrieren. Expansionsgelüste würden merklich nachlassen.

Etwas anders läge die Angelegenheit bei den Instituten, die sich im Besitz der Sparkassen befinden. Dort sei eine weiteitergehende Zusammenarbeit möglich. „Das betrifft vor allem die Deka-Bank und die Landesbank Berlin. Da hat der Deutsche Sparkassen- und Giroverband bereits Veränderungen angekündigt“, ergänzte Dunkel.  Dagegen müssten sich die Geschäftsmodelle, der mehrheitlich im Landesbesitz befindlichen Institute erst am Markt bewähren.

Auch eine Privatisierung von Landesbanken sei vorerst illusorisch. „Und zwar deshalb, weil der Kapitalmarkt für Banken de facto nicht funktioniert. Bei der HSH Nordbank und der BayernLB gibt es Privatisierungspläne, aber auch dort sagen die Eigentümer: Das ist kein Thema für die nahe Zukunft“, betonte Dunkel.

Generell sprach sich Dunkel gegen allzu scharfe Eigenkapitalvorschriften für Banken aus, wobei auch die NordLB zu den Instituten zählt, die hiermit zu kämpfen haben.  Mehr Eigenkapital sei nicht immer besser. „Höhere Eigenkapitalanforderungen können Banken in profitablere, aber riskantere Geschäfte treiben“, ergänzte Dunkel.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier