☰ Menu eFinancialCareers

Branchen erklärt: Alternative Investments

Hedge Fund

Übliche Investitionen stellen Aktien, Staatsanleihen und Bargeld dar, wo es um die Generierung von Zinsen und Dividenden sowie um Wertsteigerungen geht. Alternative Investments decken ein breiteres Spektrum ab – von Wein über Kunst bis hin zu Immobilien. Werfen wir einen Blick auf Hedgefonds und Beteiligungsgesellschaften (Private Equity):

Auch Hedgefondsmanager investieren in Aktien oder Anleihen, doch während traditionelle Fondsmanager lediglich auf steigende Preise, Zinsen und Dividenden abzielen, nutzen Hedgefonds u.a. Strategien, die auch bei fallenden oder stagnierenden Märkten Gewinne generieren. Private Equity Fonds investieren in Unternehmen, die nicht börsengehandelt sind. Diese Übernahmen werden üblicherweise mit Fremdkapital finanziert.

Marktführer

Der größte Fisch im Hedgefondsteich ist  laut den Ranglisten vom Institutional Investor gegenwärtig Bridgewater Associates mit 58,9 Milliarden Dollar, gefolgt von J.P. Morgan Asset Management, Man Investments, Paulson & Co sowie Brevan Howard Asset Management.

Preqin zeigt, dass Goldman Sachs’ Merchant Banking Devision gemessen am Kapital der Größte Private Equity-Investor mit 62,1 Milliarden Dollar darstellt. TPG, Blackstone Group, Carlyle Group und Kohlberg Kravis Roberts runden die Top 5 ab – alle Unternehmen stammen aus den USA.

Positionen und Karrierewege

Im Frontoffice eines Hedgefonds gibt es drei Schlüsselbereiche: Analyse, Sales und Marketing sowie Handel. Analysten betrachten die Unternehmen, die Märkte und die Produkte, in die Hedgefonds investieren. Sales und Marketing arbeiten mit Investoren zusammen und überzeugen sie davon, in den Hedgefonds zu investieren. Die Trader befolgen die Empfehlungen der Analysten und platzieren die Trades.

Bei Private Equity fangen Sie wahrscheinlich als Analyst an und suchen nach lukrativen Investitionsobjekten. Sie könne zum Principal aufsteigen und abschätzen, ob sich ein Geschäft lohnt. Ganz oben stehen die sogenannten Originators, die üblicherweise Partner des Unternehmens sind und Geschäfte anbahnen und alles überwachen.

Selten reicht ein einfacher Universitätsabschluss. Meistens wird Erfahrung im Investmentbanking oder ein Spitzen-Diplom oder Master benötigt.

Gehälter und Boni

Hedgefondsmanager können riesige Summen verdienen – John Paulson, der Spitzenverdiener aus dem Jahr 2010 kassierte  laut dem Magazin Absolute Return + Alpha 4,9 Milliarden Dollar. Solche Beträge sind für Einsteiger natürlich unerreichbar.

Gesuchte Fähigkeiten

Hedgefonds stellen nicht gerade viele Absolventen ein, doch die Programme zur Nachwuchsförderung nehmen zu.

„Alle unsere Einstellungsprogramme für Absolventen – ob in Finanzen, Marketing, Operations, Quantitative oder Technik – erfordern mathematisch starke Kandidaten mit großem Interesse an den Finanzmärkten,“ sagt Jo Carter, Leiter von Talent and Development bei der Man Group. „Wir suchen auch nach dem Beweis, dass die Kandidaten im Team arbeiten können und ausgeprägte Integrität und unternehmerisches Denken mitbringen.“

„Jemand, der von einer Business School  kommt, muss zuvor Erfahrung in mindestens einer der Branchen Private Equity, Investmentbanking oder Unternehmensberatung gemacht haben,“ sagt Jordy Spiegel, Partner bei Spiegel Partners. „Zuvor in einer leitenden Position in der Depotverwaltung eines  Private Equity-Unternehmens gearbeitet zu haben, ist überaus hilfreich, da Sie dann bereits viele Prozesse, Abläufe und Protokolle kennen.“

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier