Presseschau - Dämonenforscher halten Finanzkrise für Werk des Teufels

eFC logo

Dämonenforscher des Vatikan halten die Finanzkrise für ein Werk des Teufels. (Grenzwissenschaft aktuell)

Die Kündigungsfrist eines rechtswirksam zugestellten blauen Briefs beginnt auch, wenn der Empfänger nichts davon weiß. (Focus)

Praktikant bekommt wegen Ausbeutung 10.000 Euro. (Welt)

Einsteiger werden bei der Allianz vom ersten Tag an in globale Projekte eingebunden. Ein Karrierereport. (Manager Magazin)

Commerzbank wird teilverstaatlicht. (Handelszeitung)

Künftig sitzen zwei Vertreter des Bundes im Aufsichtsrat der Commerzbank. (FTD)

Co-Bank-Chef Martin Blessing weiß nicht, ob er die Dresdner Bank noch einmal kaufen würde. (FTD)

Kommentar: Unfassbare Staatsstütze (Börsen-Zeitung)

Die Postbank erwartet wegen der Finanzkrise hohe Verluste im Gesamtjahr 2008. (Handelsblatt)

Bei Hypo Real Estate müssen im Zuge der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft weitere Vorstände ihren Hut nehmen. (Reuters/Süddeutsche)

In Frankfurter Finanzkreisen wird nicht mehr ausgeschlossen, dass auch die Deutsche Bank Staatshilfe in Anspruch nehmen wird. (FTD)

Finanzbranche fordert rettende "Bad Bank". (Spiegel)

Deutsche Börse bestätigt Ermittlungen wegen des Verdachtes der Kursmanipulation bei Anleihen. (Börsen-Zeitung)

Auf der Kanalinsel Jersey zahlen Reiche weniger Steuern als Arme. (taz)

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close