☰ Menu eFinancialCareers

PostFinance wächst und stellt weiter in der Schweiz ein

Die Postfinance ist weiterhin auf Expansionskurs und wird auch im laufenden Jahr qualifiziertes Personal in der Schweiz einstellen.

Mit über zwei Millionen Kunden ist PostFinance eine wichtige Kraft im Retailmarkt Schweiz. Dies wird nun auch im ohnehin schon eher ausgetrockneten Arbeitsmarkt spürbar.

Der allgemeine Trend, im Kundengeschäft insbesondere die Front zu stärken, geht weiter. Postfinance ist da keine Ausnahme und plant im laufenden Jahr über 30 neue Stellen in der Beratung zu schaffen. Die neuen Positionen sollen auf alle 28 PostFinance Beratungszentren der Schweiz verteilt sein.

Das Retailgeschäft wird zurzeit sowohl von den Regionalbanken, als auch von den Gross- und Kantonalbank intensiv bearbeitet, was dazu führt, dass gute Frontleute zunehmend knapp werden.

Wenn nun PostFinance ebenfalls in diesem Bereich rekrutiert, dürfte dies die Situation alles andere als entspannen.

Laut Mediensprecher Alex Josty verstärkt die PostFinance im Retailgeschäft sowohl ihre Beratungstätigkeit als auch das Hypothekengeschäft. Auf dem Arbeitsmarkt hat PostFinance “qualifizierte Personen im Auge, die einen fundierten Finanzhintergrund haben und vor allem verkäuferisches Flair mitbringen”, so Josty.

Sie sollen die ganze Produktepalette von PostFinance Retailkunden und KMUs schmackhaft machen. Um diese qualifizierten Mitarbeiter auf dem kompetitiven Arbeitsmarkt zu finden, geht Postfinance gemäss Josty verschiedene Wege: Sowohl mittels Inserate als über das Internet soll um diese Leute geworben werden und auch Personalvermittler kommen wieder vermehrt zum Einsatz.

Somit ist eins klar: Der gelbe Riese ist auch auf dem Arbeitsmarkt ein ernstzunehmendes Schwergewicht.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier