☰ Menu eFinancialCareers

Was MBA-Absolvent Axel Wieandt seinem Business-School-Studium verdankt

Mitte Oktober ist Deutsche-Bank-Strategie-Chef Axel Wieandt plötzlich die Treppe heraufgefallen. Der Sproß einer bekannten Banker-Familie und langjährige Vertraute von Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann soll die angeschlagene Immobilienbank Hypo Real Estate als Vorstandsvorsitzender wieder flottmachen.

Damit tritt der 42-jährige in die Fußstapfen seines im März 2007 gestorbenen Vaters Paul, der in den achtziger und neunziger Jahren als Sanierer der Landesbank Rheinland-Pfalz, der Gewerkschaftsbank BfG und der Schmidtbank einen Namen gemacht hatte.

Wieandts Schwester Dorothee, die Ehefrau von Commerzbank-Chef Martin Blessing, verdient seit Jahren bei Goldman Sachs als Partnerin in Frankfurt Millionen. Und der jüngste Bruder Carl berät seit Herbst 2007 als Partner für Corporate Finance Kunden von McKinsey bei Fusionen und Übernahmen.

Im Interview mit Karriere.de verrät Axel Wieandt, welchen Einfluss das Studium an der deutschen Elite-Uni WHU auf seinen Berufsweg hatte.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier