☰ Menu eFinancialCareers

Einstiegsgehälter für Ökonomen in der Industrie steigen 2009

Volkswirt, Kaufmann/Betriebswirt – aber keinen Bock auf einen Finanzjob? Kein Problem, auch in der Industrie werden für frischgebackene Uni- und FH-Absolventen ganz ordentliche Einstiegsgehälter gezahlt.

Die IG Metall hat für das kommende Jahr wieder bei den Betriebsräten der 50 größten Unternehmen und Konzerne nachgefragt, was Jung-Ökonomen in der Industrie (Automobil, Elektro, IT, Maschinenbau, Stahl, Telekommunikation) erwarten können.

Das erfreuliche Ergebnis: Die Einstiegsgehälter liegen fast alle höher als 2008. Bewerber sollten aber berücksichtigen, dass es dabei um das Gehaltsniveau in Großkonzernen handelt. Kleine- und mittelständische Unternehmen sowie Branchenverbände können oder wollen da nicht mithalten.

Einstiegsgehälter BWL- und VWL-Absolventen 2008 (pro Jahr, in Euro)

BWL, VWL (Universität/Master)

35.600 – 45.000 (2008: 34.150 – 44.872)

BWL, VWL (Fachhochschule)

33.400 – 43.430 (2008: 33.000 – 43.059)

BWL (Berufsakademie/Bachelor)

35.538 – 46.778 (2008: 35.075 – 45.577)

Kommentare (1)

Comments
  1. Verstehe nicht wieso der Durchschnitt der Gehälter der BA/Bachelor Studenten höher als der der Universität/Master liegt.

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier