☰ Menu eFinancialCareers

Bislang haben rund 20 Lehman-FX-Banker in Frankfurt ihre Jobs verloren

Der Zusammenbruch von Lehman Brothers hat bislang 20 bis 25 Lehman-Mitarbeiter aus dem Fixed-Income-Bereich den Arbeitsplatz gekostet. Diese von Headhuntern kolpierte Zahl sei nicht ganz falsch, bestätigte ein Sprecher der Lehman Brothers Bankhaus AG auf Nachfrage von eFinancialCareers. Die Kündigungen seien bereits vor anderthalb Wochen ausgesprochen worden.

Am vergangenen Freitag hatte das zuständige Bundeskartellamt den Übernahmeantrag des japanischen Brokerhauses Nomura genehmigt. Wie bereits angekündigt hat Nomura nur das Investmentbanking und den Bereich Equities übernommen. Dagegen sucht das Lehman-Management für die verbliebenen 88 Mitarbeiter der Bankhaus AG weiter nach einem Käufer.

Vor dem Zusammenbruch des New Yorker Mutterkonzerns beschäftigte Lehman Brothers rund 140 Mitarbeiter in Deutschland.

Ein Nomura-Sprecher war zunächst nicht zu erreichen.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier