Job gefällig? Sumitomo auf Einstellungstour in Frankfurt

eFC logo
Sumitomo

Hier geht's zu den Jobs (Foto: Getty Images)

Laut Frankfurter Headhuntern war vor allem Sumitomo zu Jahresende auf Einstellungstour. Dafür gibt es auch gute Gründe, hat doch die S(umitomo)MBC Bank EU AG im November eine allgemeine Banklizenz erworben, während die SMBC Nikko Capital Markets Europe GmbH ihre Wertpapierhandelslizenz bereits im Oktober erhielt. Generell bauen die asiatische Banken in Frankfurt Personal auf.

Zuletzt hat die Tradingtochter des japanischen Finanzkonzerns Björn Alexander Senger als Head of Financial Risk von der Commerzbank abgeworben. Der Brexit führt zum Aufbau diverser Bankentöchter internationaler Finanzkonzerne in Frankfurt, was derzeit viele Chancen für Risikomanager sowie Compliance- und Regulierungsexperten schafft.

Neben dem Studium an der Frankfurt School of Finance & Management hat Senger seine Karriere im Jahr 2000 als Junior Originator bei der Postbank begonnen. Keine zwei Jahre später wechselte er zu Commerzbank, wo er innerhalb von 17 Jahren diverse Positionen im Asset- und Risikomanagement ausübte. Darunter hat er viele Jahre in Luxemburg verbracht. Bereits 2007 hat Senger seinen CFA erworben – ein weiteres Beispiel, wie die Qualifikation jenseits des Asset Managements und Researchs an Bedeutung gewinnt.

Eine weitere Neueinstellung stellt Thomas Schwab dar. Den Financial Controller haben die Japaner von der Deutschen Bank geholt. Nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Uni Mainz hat der Director 2006 seine Karriere bei Deloitte in Frankfurt gestartet. Nach weiteren gut fünf Jahren als Head of Finance bei Xchanging in Eschborn ist er 2013 zur Deutschen Bank gegangen.

Aber auch auf anderen Karriereleveln haben sich die Japaner verstärkt. So hat Sumitomo beispielsweise Paula Galindo als Assistant Vice President FX Treasury Sales von der Deutschen Bank abgeworben, Christian Buschmann als Treasury Manager von der Commerzbank und Laura Maria Kolb als Assistant Vice President Compliance von der UBS. Dabei handelt es sich nur um die Mitarbeiter, die im Januar begonnen haben.

Falls Sie eine vertrauliche Nachricht, einen Aufreger oder einen Kommentar loswerden wollen, zögern Sie nicht! Schreiben Sie einfach an Florian Hamann. fhamann@efinancialcareers.com.

Ähnliche Artikel

Close
Loading...