GASTBEITRAG: Wieso Sie Ihr Glück nicht dem Geld opfern sollten

eFC logo
Money and family finance

Arbeiten Sie in den Finanzdienstleistungen? Sind Sie erfolgreich und werden für Ihre harte Arbeit gut entlohnt? Für viele von Ihnen lautet die Antwort: ja. Genießen Sie aber auch Ihr Leben? Und ist Ihr Lebensstil parallel zu Ihrem Einkommen und Erfolg gestiegen? Gönnen Sie sich selbst und Ihrer Familie einen luxuriösen Lebensstil? Legen Sie sich alle drei Jahre einen neuen Luxusschlitten zu, haben Sie ein schönes großes Haus, dessen Ausstattung ein Vermögen verschlungen hat? Fahren Sie mehrmals im Jahr in den Fünf-Sterne-Urlaub? Tragen Sie Designerklamotten und essen in den feinsten Lokalen? Auch hier lautet die Antwort bei vielen Finanzprofis regelmäßig: ja.

„Wieso auch nicht“, fragen sich viele Finanzprofis. Was kann schon schlecht daran sein, Geld auszugeben für Dinge, die ihnen guttun? Geld mit beiden Händen auszugeben, macht Spaß. Doch was ist aus all Ihren Träumen von Ihrem eigenen Geschäft geworden, oder irgendetwas komplett anderes zu machen, sobald Sie genügend Geld auf dem Konto haben? Ist Ihr Leben wirklich so, wie Sie es sich erträumt haben?

Nach weniger als zehn Jahren in einer Finanzkarriere finden sich viele Leute in goldenen Handschellen wieder, die mit der Zeit immer enger werden und zu schmerzen beginnen. Mit der Entwicklung Ihrer Ausgabengewohnheiten und den Nebenwirkungen einer Jagd nach einem sechs- oder gar siebenstelligem Gehalt ziehen sich diese Handschellen immer enger.

Irgendwann kommt der Moment, wenn Sie mit Ihren Freunden ausgehen und diese Sie fragen, wie es bei der Arbeit läuft. Sie antworten so etwas wie: „Ich würde gerne etwas anderes machen, aber kein anderer Job wird so gut bezahlt und meine Arbeit ist eigentlich gar nicht so übel.“

Doch in ihrem tiefsten Inneren hoffen viele Betroffene, dass es das noch nicht gewesen ist. Sieht so das richtige Leben aus? Je mehr Raum diese Frage einnimmt, desto unzufriedener und verunsicherter werden die Leute mit Ihrer Arbeit. Unzufriedenheit und Verunsicherung werden zu Angst und Verbitterung, was sich schließlich negativ auf Ihre Arbeitsleistung und den heiß begehrten Bonus auswirkt.

Sie beginnen Ihren Ärger nachhause zu tragen, was Ihrer Familie nicht entgeht.

Doch was können Sie dagegen unternehmen? Handelt es sich wirklich um das Leben, was Sie wollen? Wie lange wollen Sie sich und anderen noch vormachen, dass Sie zufrieden sind?

Vielleicht ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, sich von den ständigen Ausreden zu verabschieden, und endlich aufzuhören, das Geld über Ihre Zufriedenheit zu stellen. Doch wie? Es gibt drei Punkte, die Sie sofort unternehmen können.

Zunächst sollten Sie sich eine Auszeit nehmen. Sie sind bei Ihrer Arbeit erfolgreich und verdienen viel Geld. Diese Auszeit ermöglicht Ihnen, über Ihre nächsten Schritte nachzudenken und das damit verbundene Risiko abzuschätzen.

Zweitens sollten Sie Ihre Gedanken mit Ihrer Familie teilen. Sprechen Sie mit Ihrem Partner und mit Ihren Kindern und teilen Sie ihnen mit, wie Sie sich fühlen. Erfahrungsgemäß nimmt dies eine große Last von Ihren Schultern und gemeinsam können Sie einen Ausweg planen, wie Sie endlich Ihre goldenen Handschellen loswerden.

Drittens sollten Sie sich Klarheit verschaffen, was Sie wirklich in Zukunft machen wollen. Es stellt schon einen Unterschied dar, ob man nur etwas anderes machen will oder genau weiß, worin dies besteht. Vielleicht wollen Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen, handelt es sich aber um den richtigen Zeitpunkt dafür? Wollen Sie dies jetzt oder erst in zehn Jahren aufziehen? Womöglich brauchen Sie einfach nur ein wenig Abwechslung? Beispielsweise lässt sich oft auch intern der Job wechseln.

Vor allem aber müssen Sie etwas unternehmen. Selbst die Initiative zu ergreifen ist wichtig. Schlagen Sie nicht den bequemen Weg ein und machen alles weiter wie gehabt. Ergreifen Sie die Initiative und räumen Sie Ihrem persönlichen Glück Priorität ein. Das haben Sie sich verdient!

Nick Foster war früher Director einer Investmentbank und betätigt sich heute als Lebenscoach für Führungskräfte aus Banking und Finance.

Ähnliche Artikel

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close
Loading...