Nomura erhält Trading-Lizenz in Deutschland: Japanische Banken nehmen erste Neueinstellungen im Front Office vor

eFC logo
Nomura hiring

Die Briten gehen und die Japaner kommen. Nomura hat von der deutschen Bankenaufsicht BaFin eine Lizenz für den Wertpapierhandel erhalten, wie die asiatische Investmentbank jetzt mitteilte. Das Geschäft wird in der neu gegründeten „Nomura Financial Products Europe GmbH“ in Frankfurt gebündelt.

„Nomuras Pläne sind bereits fortgeschritten und die Lizenz stellt einen größeren Schritt vorwärts dar. Dies stellt sicher, dass alle aktuelle Beziehungen zu Kunden und Gegenparteien und der Zugang zu Produkten und Dienstleistungen ohne Unterbrechung weitergehen, wenn Großbritannien die EU verlässt“, hieß es von der Bank.

Im vergangenen Geschäftsjahr hat die Londoner Tochter Nomura international insgesamt gut 2300 Mitarbeiter beschäftigt, wovon 2166 in Großbritannien, 117 im restlichen Europa und 21 im Mittleren Osten tätig waren. „Wir gehen davon aus, dass ein kleiner Teil der Angestellten – weniger als 100 – von London nach Frankfurt ziehen“, sagte eine Nomura-Sprecherin. Doch nicht alle Stellen werden mit Ex-Londonern besetzt. „Wir werden einige Einstellungen vor Ort vornehmen“, sagte die Sprecherin. Sie wollte jedoch nicht verraten, wie viele schon besetzt wurden und um welche Profile es sich handelt.

Laut einem Headhunter, der anonym bleiben möchte, stellen erste japanische Banken jetzt Front Office-Personal ein. Bislang hatten sich die Auslandsbanken beim Personalaufbau in Folge des Brexits auf Middle und Back Office-Jobs wie in Compliance oder Risikomanagement beschränkt, die für den Erhalt einer Banklizenz erforderlich sind.

„Mein Kunde will eine neue Bank in Frankfurt aufsetzen und dort nach und nach Management und Produktverantwortlichkeiten ansiedeln“, erzählt der Headhunter. Längst nicht alle Mitarbeiter würden von London nach Frankfurt mitziehen. „Es handelt sich um einen gesunden Mix, von umziehenden Mitarbeitern und neu eingestellen.“

Neben der neuen „Nomura Financial Products Europe GmbH“ unterhält der Konzern hierzulande bereits die „Nomura Asset Management Deutschland KAGmbH“ mit zuletzt 33 Mitarbeitern.

Ähnliche Artikel

Close
Loading...