☰ Menu eFinancialCareers

Presseschau – Wie man gegen den Strich gebürstet führt

Deutsche-Bank-Chef Ackermann kann machen, was er will: Es ist falsch. Und wenn er’s falsch macht, ist es auch nicht richtig. (taz)

Der Buhmann ist zurück. (FTD)

Die KfW soll eine Kreditklemme in der deutschen Wirtschaft abwenden. (Handelsblatt)

Die Dresdner Bank muss einer Kundin, die Lehman-Brothers-Zertifikate gekauft hat, 21.000 Euro zurückerstatten. (Rheinische Post)

Frankfurt in Krisenzeiten. (Frankfurter Rundschau)

Hoffnung und Hektik: Die Finanzkrise in der Finanzmetropole. (dpa)

Die BayernLB ist maroder als gedacht. (taz)

Der CEO der Liechtensteiner VP Bank, Adolf Real, rechnet mit einem mehrjährigen Abschwung. (Handels-Zeitung)

Leitartikel – Schweizer Machbarkeitswahn. (Börsen-Zeitung)

Trotz angespannter Lage erhöhen Unternehmen ihre Vergütungsbudgets. (FAZ)

Bachelor-Studenten fehlt die Zeit für Praktika. (Welt)

Ein Professor sagt “Copy-und-Paste”-Diplomarbeiten den Kampf an. (Süddeutsche Zeitung)

Führen – gegen den Strich gebürstet. (Handels-Zeitung)

Arbeitgeber müssen bei Kurzarbeit arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Fragen beachten. (Haufe)

PERSONALIEN

Die vor dem Zusammenbruch gerettete Immobilienbank Hypo Real Estate hat sich nach Axel Wieandt mit dem 36-jährigen Frank Krings einen zweiten Topmanager von der Deutschen Bank geholt. (Manager Magazin)

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier