„Nach Vorstellungsgesprächen wird mir von männlichen Tradern nachgestellt“

eFC logo
„Nach Vorstellungsgesprächen wird mir von männlichen Tradern nachgestellt“

Der aktuelle Zeitpunkt ist offensichtlich kein guter, wenn man auf Jobsuche ist. Und dennoch schaue ich mich, wie viele andere in meiner Branche, nach einer neuen Stelle um. Was ich dabei erlebt habe, ist haarsträubend und das komplette Gegenteil dessen, was man im Jahr 2020 erwarten würde. Und aus diesem Grund will ich darüber sprechen.

Ich bin eine weiße Frau und arbeite im Fixed Income Sales. Ich bin in Europa aufgewachsen und auf Stellensuche in Asien, genauer: in Hong Kong. Und das ist in Alptraum.

Ich bin zu vielen Vorstellungsgesprächen eingeladen worden – aber eine ganze Reihe davon haben sich eher wie Dates angefühlt. Hier in Asien sind Bars nach wie vor geöffnet und die zuständigen Manager – es sind fast immer Männer – schlagen oft vor, dass die zweite Runde des Vorstellungsgesprächs bei einem Drink stattfindet. Und wenn das dann passiert, wird es schnell übergriffig. Doch auch wenn das Bewerbungsgespräch über Zoom stattfindet, bekomme ich im Nachgang oft unangemessene Nachrichten. Es scheint immer die gleiche Masche zu sein: Ich bekomme mitgeteilt, dass ich die Stelle leider nicht bekomme und dann folgt der Satz: „Ich will dich unbedingt persönlich kennenlernen, wenn man wieder reisen kann.“ Ich bekomme nächtliche Nachrichten („Hey“) oder Fotos von meinen Interviewern zugeschickt – und zwar so häufig, dass es fast schon Standard ist.

Was das Ganze zusätzlich verschlimmert ist, dass alle davon ausgehen, dass ich mich vor Jobangeboten nicht retten kann – und zwar weil ich eine Frau bin und alle „Diversity“ in ihren Teams wollen. Doch so ist es nicht. Ich spreche kein Mandarin und mir ist klar, dass das ein Problem darstellt. Gleichzeitig habe ich mich für mehrere Stellen beworben, für die am Ende ein männlicher Bewerber genommen wurde, der auch aus dem Westen kommt und kein Mandarin kann. Wie kann das sein?

Ich hatte keine Ahnung, dass es so zugeht. Wir schreiben das Jahr 2020 – nicht 1985! Haben andere Frauen ähnliche Erfahrungen gemacht?

Tiffany Davidson ist ein Pseudonym.

Have a confidential story, tip, or comment you’d like to share? Contact: sbutcher@efinancialcareers.com in the first instance. Whatsapp/Signal/Telegram also available. Bear with us if you leave a comment at the bottom of this article: all our comments are moderated by human beings. Sometimes these humans might be asleep, or away from their desks, so it may take a while for your comment to appear. Eventually it will – unless it’s offensive or libelous (in which case it won’t.)

Ähnliche Artikel

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close
Loading...
Loading...