Brexit: Die Banken mit den besten Angeboten bei einem Umzug nach Frankfurt

eFC logo
Brexit: Die Banken mit den besten Angeboten bei einem Umzug nach Frankfurt

Wie die Banken ihren Mitarbeitern den Umzug versüßen. Foto: Getty Images.

Mit einigen Zusatzleistungen versuchen die Banken Londoner Mitarbeitern den Umzug nach Frankfurt und anderswo zu versüßen. Das Branchenfachblatt Financial News hat einige dieser Kleinigkeiten zusammengestellt. Konkret:

Bank of America

Obgleich die Bank of America ihren Hub für die EU in Dublin angesiedelt hat, werden viele Leute nach Paris und wenige nach Frankfurt umziehen. Wer nach Paris geht, dem zahlt die US-Bank für 30 bis 60 Tage eine vorläufige Unterkunft. Wer Kinder hat, dem erstattet die Bank of America die Kosten für das Pendeln bis zum Ende des Schuljahres, wobei das Maximum bei 25.000 Dollar liegt.

BNP Paribas

Bei der französischen Großbank werden natürlich die meisten Jobs an Paris gehen. Vielleicht wird aber auch Frankfurt einige abbekommen. Auch die BNP Paribas übernimmt Pendelkosten für die von einem Umzug betroffenen Mitarbeiter. Dieses Angebot ist allerdings auf ein halbes bis zwei Jahre befristet.

Citi

Laut einer Headhunterin sollen die Verträge, die Citi ihren Mitarbeitern für einen Umzug nach Frankfurt anbietet, „anständig“ ausfallen. Näheres wusste sie aber auch nicht.

Laut Financial News kommt Citi indes nicht für Pendelkosten auf. Stattdessen erlaubt die Bank den Mitarbeitern für einige Zeit aus einer EU-Stadt zu arbeiten.

Deutsche Bank

Die Deutsche Bank hat angeblich „einige hundert“ Plätze an den internationalen Schulen in Frankfurt und Umgebung reserviert.

Morgan Stanley

Auch Morgan Stanley wird für sechs bis 24 Monate die Pendelkosten für Mitarbeiter übernehmen, deren Familien nicht einfach mitumziehen können. Anschließend wird jedoch ein Umzug erwartet.

Nomura

Die Japaner sind bereit, sechs Monate bis zwei Jahre die Flugkosten für Mitarbeiter zu übernehmen, die von London nach Frankfurt umziehen.

Standard Chartered

Die britische Bank mit Schwerpunkt in den Schwellenländern bietet Wohnkostenzuschüsse, Schulgebühren und kostenlosen Deutschunterricht an. Auch Standard Chartered übernimmt die Flugkosten für sechs bis 24 Monate. Die Bank biete „zusätzliche Flexibilität und verbesserte Pakete für die Umzugs- und Reisekosten“ an.

UBS

Die Schweizer Großbank wird ebenfalls für sechs bis 24 Monate die Pendelkosten für betroffene Mitarbeiter übernehmen.

Falls Sie eine vertrauliche Nachricht, einen Aufreger oder einen Kommentar loswerden wollen, zögern Sie nicht! Schreiben Sie einfach an Florian Hamann. fhamann@efinancialcareers.com.

 

Close