GASTBEITRAG: Wieso Investmentbanker beim Ausgeben ihres Bonus gesehen werden müssen

eFC logo
GASTBEITRAG: Wieso Investmentbanker beim Ausgeben ihres Bonus gesehen werden müssen

Mittlerweile kennen Sie wahrscheinlich schon Ihren Bonus für 2018. Vielleicht ist er sogar schon auf Ihrem Bankkonto gelandet. Falls dies der Fall sein sollte, müssen Sie mit dem Ausgeben beginnen. Vertrauen Sie mir: Falls Sie das unterlassen, wird dies gegen Sie arbeiten.

Denn wenn Sie in einer Investmentbank beschäftigt sind, dann freut sich auch Ihr Managing Director, wenn Sie Ihren Bonus ausgeben. Wenn es irgendetwas gibt, was Ihr Manager nicht vergisst, dann ist dies die Höhe des Bonus, den er Ihnen gewährt hat. Der Bonus zeigt, was Ihr Manager von Ihnen hält. Er empfindet auch ein wenig Stolz, dass er sich um Sie kümmert. Daher will er wissen, wofür Sie Ihre variable Vergütung ausgeben.

Falls Sie eine bescheidene Persönlichkeit sind, die Ihr Geld lieber spart, dann kann dies gegen Sie anarbeiten. Ihr Manager beginnt zu denken, dass Sie das Geld nicht wirklich benötigen. Er denkt, dass Sie entweder aus einer wohlhabenden Familie stammen oder keinen Wert aufs Geld legen. Stattdessen schaut er auf alle Ihre Kollegen, die Geld lieben und fragt sich, ob er nicht ihnen hätte mehr geben sollen.

Sicherlich gibt es einen Weg um dieses Problem herum. Wenn Sie Ihr Geld für eine größere Anschaffung wie z.B. eine Immobilie sparen, dann müssen Sie das Ihrem Chef wissen lassen. Stellen Sie also sicher, dass sie oder er mitbekommen, wie Sie sich darüber freuen, dem Ziel näherzukommen – auch wenn das Geld einfach nur auf der Bank liegt. Ein Managing Director hat mir einmal erzählt, dass das Führen eines großen Teams viel Psychologie erfordert. Und wenn Sie nicht sprechen, tun es andere.

Wenn Ihr Bonus 150.000 Dollar beträgt, dann sollten Sie etwas kaufen, in dem Ihre Wertschätzung zum Ausdruck kommt. Idealerweise ist dies eine goldene Uhr. Eine Rolex wird nicht viel an Wert verlieren. Ihr Manager wird denken, dass Sie einen Sinn für Luxus haben und Ihnen das nächste Mal mehr geben.

Auch sollten Sie in Ihre Arbeitskleidung investieren. Vielleicht bilden Sie sich ein, ein wenig ungepflegt davonzukommen, doch damit liegen Sie falsch. Die Kollegen werden dies registrieren und darüber zu sprechen beginnen. Schließlich repräsentieren Sie Ihren Manager und Ihr Team intern und extern und auch das Unternehmen, für das Sie arbeiten.

Stets sollten Sie darauf achten, dass Sie über das Ausgeben des Geldes mit Ihrem Manager und nicht mit Ihren Kollegen sprechen. Sie wollen keinen Neid auf sich ziehen. Auch dürften Sie mit Ihrem Bonus weder prahlerisch noch leichtfertig auftreten. Alles für einen Porsche auszugeben, stellt ebenfalls keine gute Idee dar.

Close