☰ Menu eFinancialCareers

Gehaltsplus im Finanz- und Rechnungswesen – Umfrage

Die Finanzkrise hat sich bei den Gehältern im Finanz- und Rechnungswesen noch nicht bemerkbar gemacht.

Gut zwei Drittel aller Befragten haben 2008 eine Gehaltserhöhung von durchschnittlich fünf Prozent bekommen. Das geht aus einer Gehaltsumfrage der Personalberatung Robert Half Finance & Accounting hervor, an der sich 2.600 Beschäftigte beteiligt haben.

Insgesamt umfasst die Übersicht Gehälter, Gehaltsentwicklungen, Zusatzleistungen und Qualifikationen für zwölf Berufe in den Bereichen Buchhaltung, Credit Management, Controlling, Management und Treasury.

Über die stärksten Zuwächse konnten sich Mitarbeiter im Credit Management und Angestellte in Führungspositionen freuen. Hier erhielten bis zu 70 Prozent aller Mitarbeiter eine Gehaltserhöhung von durchschnittlich 5,4 Prozent.

Ein Credit Manager verdient jetzt nach drei bis fünf Jahren Berufserfahrung zwischen 43.000 und 54.000 Euro pro Jahr, im Management schwanken die Jahresbruttogehälter zwischen 55.000 und 85.000 Euro.

Bonuszahlungen betragen etwa 14 Prozent der Jahresgehälter. Spitzenreiter bei den Sonderzahlungen sind mit durchschnittlich 17 Prozent des Jahresgehalts die Manager, während die Mitarbeiter im Treasury mit 12 Prozent am Ende der Skala liegen.

Pro Jahr beträgt die Verdienstspanne mit drei bis fünf Jahren Berufserfahrung (in Euro)

Debitoren-/Kreditorenbuchhalter: 34.000 – 39.000

Finanzbuchhalter: 36.000 – 42.000

Bilanzbuchhalter: 45.000 – 55.000

Controller: 52.000 – 60.000

Leiter Controlling: 63.000 – 72.000

Credit Controller: 43.000 – 54.000

Leiter Finanzen: 65.000 – 75.000

Leiter Interne Revision: 55.000 – 71.000

Leiter Konzernrechnungswesen: 60.000 – 85.000

Treasury: 50.000 – 62.000

Credit Manager/Credit Controller: 43.000 – 54.000

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier