☰ Menu eFinancialCareers

Job-Wechsel: Marjorie Magner verlässt die Citigroup

Die Redaktion von eFinancialCareers.de wird sich eine Sommerpause für den Rest der Woche gönnen und wird am 5. September wieder da sein. Vielen Dank für Ihr Interesse.

Herber Verlust für die Citigroup: Marjorie Magner, Chefin der Privatkundensparte Global Consumer Group des weltgrößten Finanzdienstleisters verlässt das Unternehmen. Die 56-Jährige will sich ab Oktober mehr auf private Interessen konzentrieren.

Als Folge davon wird die Führungsstruktur der Global Consumer Group umorganisiert. Ajay Banga, 45, und Steven J. Freiberg, 48, werden gemeinsame Co-Heads der Global Consumer Group. Banga, derzeit Präsident des Retail Bankings für Nord-Amerika wird die internationalen Operationen leiten, während Freiberg, der bislang Chairman und Chief Executive Officer des Kartengeschäfts Citi Cards NA ist, die Geschicke auf dem nordamerikanischen Heimatmarkt lenken wird.

Beide Führungskräfte werden direkt an Citigroup-Chef Charles Prince berichten und werden einen Sitz im Business Heads Committee des Unternehmens haben.

Kevin Kessinger, derzeit Präsident der Consumer Finance-Sparte für Nordamerika, wird künftig für Citigroup Operations and Technology verantwortlich sein. Der 52-Jährige wird Nachfolger der 50-jährigen Deborah Hopkins, die eine Führungsrolle in anderen Firmensparten übernehmen wird. Kessinger war bislang als Chief Operating Officer der Kartensparte der Citigroup tätig.

Manuel Medina-Mora, Chairman und CEO der Citigroup-Geschäfte in Lateinamerika und Mexiko (Banamex ) wird als 13. Mitglied das Business Heads Committee verstärken. Medina-Mora leitet die Banamex-Geschäfte seit 2001.

Investmentbanking

Neuer Vize-Chairman des Investmentbankings und Senior Managing Director der Industriesparte von Bear, Stearns & Co. ist Thomas E. Hassen. Hassens primärer Fokus soll dabei auf dem globalen Energiesektor liegen.

Die neue Führungskraft bei Bear Sterns verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Investmentbanking. Zuletzt war er Co-Chairman der Global Energy Group bei Credit Suisse First Boston. Zuvor war er 20 Jahre lang für Morgan Stanley tätig, zuletzt als Co-Head der Global Energy Group.

Die Royal Bank of Scotland, Corporate Banking & Financial Markets (RBS), hat Paul Chin als Senior Director in das Asia-Pacific Loan Markets-Team in Hongkong angestellt. Chin kommt von der Société Générale, wo er als Managing Director, Origination and Syndicate, tätig war. Bei der RBS wird er an Steve Hughes, Head of Asia-Pacific Loan Markets, berichten.

Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW), hat Alberto Garcia Elias zum Leiter der neu gegründeten Retail Solutions Group ernannt. Elias hat am 1. August seine Tätigkeit bei DrKW als Managing Director aufgenommen, nachdem er 11 Jahre bei JP Morgan in London tätig war, wo er Managing Director in der Credit and Rates-Abteilung war.

Bei DrKW wird Elias an Tarek Mahmoud, Global Head of Sales & Marketing, sowie Co-Head of Capital Markets, und an Matteo Mazzocchi, Head of Global Derivatives, berichten.

Manfred Puffer hat sein Amt als Vorstand der WestLB niedergelegt. Der 42-jährige Dr. Puffer war seit 2002 im Vorstand der WestLB und dort zuständig für das Ressort Investmentbanking. Er verlässt das Unternehmen zum 31. August dieses Jahres.

Credit Suisse First Boston (CSFB) hat Roger Downey als Analyst für den lateinamerikanischen Metall- und Minensektor unter Vertrag genommen. Downey wird im brasilianischen Sao Paulo als Senior Analyst und Director tätig sein.

Vor seinem Wechsel zur CSFB war Downey 14 Jahre lang in Marketing- und Entwicklungspositionen in der Eisenerz-Industrie tätig, darunter für zwei der vier weltgrößten Minenbetreiber. Zuletzt war Downey Strategic Marketing Manager bei Companhia Vale do Rio Doce (CVRD). Von Juli 1999 bis September 2002 war er für Hamersley Iron in Perth, Australien, tätig. Zuvor war er Sales und Marketing Manager bei der Rio Tinto-Tochter Fortaleza Nickel in Brasilien.

Im Laufe seiner Karriere war der gebürtige Brasilianer zudem auch für die Wirtschaftsprüfungssparte von Arthur Andersen tätig. Downey besitzt einen MBA von der University of Western Australia.

Private Banking

Peter E. Merian hat nach über 11-jähriger Tätigkeit als CEO und Vorsitzender der Geschäftsleitung der Schweizer Bank Sarasin seinen Rücktritt angekündigt, Merian plant, nach Abschluss der organisatorischen Veränderungen in der Bank die Verantwortung für die operative Leitung der Sarasin-Gruppe in andere Hände zu übergeben. Es ist vorgesehen, dass Peter Merian anschließend in den Verwaltungsrat übertritt. Einen Nachfolger als CEO gibt es derzeit noch nicht.

Fondsgesellschaften

Gartmore hat Jayne Stevlingson als Senior Investment Manager für sein Small-Cap Investment-Team engagiert. Von Philadelphia aus wird Stevlingson als Co-Fondsmanagerin gemeinsam mit Gil Knight die Fonds “Gartmore US Smaller Companies” und “Gartmore SICAV US Smaller Companies” managen. Sie wird an Young Chin, den Chef der amerikanischen Landesgesellschaft Gartmores und zugleich Co-Global CIO, berichten.

Die 45-jährige Stevlingson kommt von der New Yorker Altura Asset Management, wo sie als Direktorin einen auf Small und Mid-Caps spezialisierten Hedge Fonds gemanagt hat. Vor Altura war sie von 1999 bis 2003 Vice President und Senior Portfolio Manager bei Oppenheimer Funds.

Von 1992 bis 1999 war sie in gleicher Position bei Morgan Stanley, wo sie am Launch und am Management diverser Fonds beteiligt war. Im Laufe ihrer Karriere war Stevlingson, die einen B.A. der University of Wisconsin-Madison besitzt, auch für Bankers Trust, Campbell Advisors und Merrill Lynch tätig.

Fidelity International baut sein Team zur Betreuung unabhängiger Finanzberater (IFAs) sowie Versicherungsgesellschaften in Deutschland weiter aus. Neuer Leiter des Vertriebs von Publikumsfonds über freie Finanzberater und Versicherungsgesellschaften wird Dr. Klaus Mühlbauer. Mühlbauer wechselt zum 1. September 2005 von Pioneer Investments zu Fidelity.

Der 37-jährige Mühlbauer begann seine Karriere in der Anlage- und Vermögensberatung der HypoVereinsbank. Nach seiner Promotion in Volkswirtschaftslehre betreute er als Sales Manager den Fondsvertrieb der britischen Fondsgesellschaft Threadneedle in Deutschland und Österreich. In den vergangenen drei Jahren leitete Mühlbauer den Vertrieb der Publikumsfonds von Pioneer über unabhängige Finanzdienstleister und verantwortete seit 2004 den Vertrieb in Österreich.

Niels Fischer wird zum 1. September 2005 Mitgeschäftsführer des Immobilienfondsanbieters Aareal Asset Management. Der 43-jährige Fischer übernimmt die Funktion als Chief Operations Officer (COO) neben CEO Charles Pridgeon (39).

Fischer startete seine Karriere nach dem Abschluss als Diplomkaufmann bei Herring Baker Harris plc in London. Anschließend war er für die Gründung und den Aufbau der deutschen Tochtergesellschaft verantwortlich und hat diese als Geschäftsführer bis 2000 geleitet. Anschließend war er bei der Deutsche Fonds für Immobilienvermögen GmbH (DEFO) Mitglied der Geschäftsführung mit der Ressortzuständigkeit für das Immobilien Asset Management im In- und Ausland.

Private Equity

Graphite Capital hat David Williams, bislang Managing Director bei Sand Aire Private Equity, und Mike Innes, Investment Director bei der Bank of Scotland, in ihr Management-Team geholt.

Williams wird als Partner und Innes als Investment Director für das Transactons Team bei Graphite tätig sein. Beide werden ihren Job im Oktober antreten.

Williams besitzt über 20 Jahre Erfahrung in der Private Equity-Branche und begann seine Karriere bei 3i, wo er diverse Management Buyouts und Buyins geleitet hat. 1997 gründete er Sand Aire Private Equity, das auf Investments in Familienunternehmen spezialisiert ist.

Als Director im Integrated Finance-Team der Bank of Scotland verantwortete Innes Investments in verschiedenen Branchen, darunter Dienstleitungen und Freizeit. Zuvor war Innes Anwalt bei Clifford Chance und gründete ein internetgestütztes Recruitmentunternehmen für Juristen.

Maximilian Schroeck wird die neue kalifornische Niederlassung der deutsch-britischen Private Equity-Firma Cipio Partners leiten. Schroeck war zuletzt als Managing Director für die Investitionen in den Sparten Kommunikation, Messtechnik und Life Science bei Agilent Technologies verantwortlich.

Zuvor war bis Anfang 2001 über 10 Jahre lang für die Unternehmensberatung A.T. Kearney in Europa und den USA tätig.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier