Barclays Capital stellt neue Research- und Trading-Teams in Frankfurt auf

eFC logo

Beflügelt von guten Quartalszahlen will Barclays Capital in Europa wieder 100 neue Mitarbeiter einstellen. Ein Sprecher bestätigte, dass der Investmentbanking-Arm von Barclays neue Teams für Research, Sales und Trading aufbauen will. Außerdem suche das Institut M&A-Banker für die Büros in Frankfurt, Paris, Madrid und Mailand.

Seit dem Zusammenbruch der US-Investmentbank Lehman Brothers im September 2008 und dem folgenden Beinahe-Kollaps der Finanzmärkte hat die vom Amerikaner Bob Diamond geführte Investmentbank bereits 140 Banker und Händler eingestellt.

Wie die britische Zeitung Independent berichtet, hat Barclays Capital im vierten Quartal 70 Mitarbeiter bei der Konkurrenz abgeworben, im ersten Quartals seien weitere 70 hinzugekommen.

Diamond versuche den Erfolg auf dem US-Markt in Europa just zu dem Zeitpunkt zu wiederholen, an dem andere Banken noch unter den Auswirkungen der Finanzkrise zu knabbern haben.

Barclays beschäftigt im Investmentbanking weltweit 10.000 Mitarbeiter. Im ersten Quartal hat die Sparte zwei Drittel des Gewinns erwirtschaftet. Ein Großteil stammte aus Teilen der Handelssparte von Lehman Brothers, die Barclays im Herbst für rund eine Mrd. Pfund aus der Insolvenzmasse gekauft hat.

Close