☰ Menu eFinancialCareers

Job-Wechsel: Deutsche Bank mit wichtigen Neuzugängen

Cyril Gasztowtt und Robert Mann werden neue Managing Directors bei Töchtern der Deutschen Bank.

Zwei Neueinstellungen im Deutsche Bank-Konzern: Cyril Gasztowtt ist neuer Managing Director in der Global Financial Institutions Group (FIG) der Deutschen Bank. Gasztowtt wird Ende 2005 in London seine Arbeit aufnehmen.

Gasztowtt kommt von Bear Stearns, wo er die Gründung des Geschäfts mit Strukturierten Produkten an Institutionelle Kunden geleitet hat. Zuvor war er 8 Jahre lang für Credit Suisse Financial Products und dessen Nachfolger Credit Suisse First Boston in der Entwicklung und dem Vertrieb von Derivaten tätig. Gasztowtt begann seine Laufbahn bei Paribas, dessen Wertpapier-Derivate-Geschäft er mitbegründete.

Die amerikanische Deutsche Bank-Tochter Deutsche Bank Securities hat Robert Mann als Managing Director eingestellt. Mann wird von Boston aus auf den Bereich Mergers and Acquisitions (M&A) im Technologiesektor fokussieren.

Mann wird an Michael Murray, Co-Head of Technology Investment Banking im amerikanischen Raum, und an James Stynes, Head of M&A in Amerika, berichten.

Mann, der einen BA-Abschluss summa cum laude vom Trinity College besitzt und seinen MBA an der Tuck School of Business in Dartmouth gemacht hat, besitzt über 15 Jahre Erfahrungen im Investmentbanking. Sieben Jahre davon war als Managing Director und Co-Head of Technology M&A bei Credit Suisse First Boston in New York tätig.

Zuletzt war er Managing Director bei Revolution Partners, einer Investment-Boutique aus Boston, die auf den Wachstumssektor spezialisiert ist.

Fondsmanager

Die französische Fondsgesellschaft Comgest hat sein Fondsmanagement im Bereich europäischer Aktien mit Franz Johann Weis verstärkt. Weis war zuletzt als Director und Senior Fund Manager bei F & C Asset Management in London für das Segment “Core Continental European Equities” mitverantwortlich.

Der 38-jährige Weis hat seine berufliche Karriere nach einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium in Deutschland und Großbritannien 1990 bei Baillie Gifford & Co. in Edinburgh als Aktienanalyst gestartet.

1996 wechselte er ins Fondsmanagement von F & C Asset Management nach London. Als Senior Fund Manager war er dort zuerst im Team für “Continental European Equities” tätig. Seit 2004 verwaltete er 9 Mandate direkt im Segment “Core Continental European Equities”.

Großbanken

Nach der Übernahme der Münchener HypoVereinsbank (HVB) durch die italienische UniCredito ist der HVB-Aufsichtsratschef und frühere Vorstandschef Albrecht Schmidt zurückgetreten. Daneben haben laut Bericht der Nachrichtenagentur Reuters sieben weitere Mitglieder des Kontrollgremiums auf Drängen von Unicredito ihren Rücktritt eingereicht.

Der Aufsichtsrat der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank hat Wolfgang Kirsch mit sofortiger Wirkung zum stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstandes ernannt. Kirsch wird damit Nachfolger von Dr.Ulrich Brixner.

Der 50-jährige Kirsch ist seit April 2002 Mitglied des Vorstandes der DZ BANK und verantwortet dort unter anderem das Risikomanagement. Darüber hinaus nimmt er Mandate innerhalb der genossenschaftlichen Wirtschaft wahr. Vor seiner Vorstandstätigkeit beim genossenschaftlichen Spitzeninstitut war Kirsch Direktor bei der Deutschen Bank.

Fondsvertrieb

Jan-Peter Dolff wird ab sofort das am 1. Oktober 2005 in Düsseldorf eröffnete Vertriebsbüro der Comgest gemeinsam mit einem Team aus zwei weiteren Vertriebs-Spezialisten aufbauen und leiten.

Nach Tätigkeiten bei Price Waterhouse und KPMG in Madrid sowie bei der Barclays Bank in London ist der 33-jährige Diplom-Kaufmann seit Juni 1997als Analyst und Vermögensverwalter bei Comgest in Paris tätig und als Fondsmanager für europäische Aktienportfolios verantwortlich..

Private Equity

Volker Dietrich, bisher bei der VCH Investment Group AG verantwortlich für den VCH Insight USA und Leiter des Fondsmanagements, hat sich entschlossen, sich nach nunmehr 5 Jahren bei VCH neuen Herausforderungen zu stellen.

Der Wechsel erfolgt in beiderseitigem Einvernehmen zum Ende des Jahres. Ein Nachfolger für Dietrich wird derzeit gesucht und soll bereits in Kürze vorgestellt werden.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier