☰ Menu eFinancialCareers

FETTE GEWINNE BEI US-BANKEN: Ist die Krise endlich vorbei?

Goldman Sachs, JP Morgan Chase, Bank of America – und jetzt auch die Citigroup: Die US-Finanzriesen melden unisono satte Milliardengewinne. Analysten erwarten, dass die Deutsche Bank in der kommenden Woche nachziehen wird.

Was meinen Sie? Ist die Finanzkrise damit vorbei, oder ist es für eine Entwarnung noch zu früh?

Kommentare (5)

Comments
  1. Quatsch. Ohne die Änderung des Bilanzrechts wären die Gewinne viel niedriger ausgefallen.

  2. Die Citigroup hat nur wegen des Verkaufs der Broker-Tochter Smith Barney an Morgan Stanley überhaupt schwarze Zahlen geschrieben. Und die Bank of America musste einen gewaltigen Anstieg bei der Kreditvorsorge hinnehmen. Zumindest diese beiden “Finanzriesen” sind was die Bilanzen betrifft noch ziemlich schmalbrüstig.

  3. Goldman und JP Morgan haben vom Boom bei Anleihen profitiert – mal sehen, ob die diese hohen Gewinne in den kommenden Quartalen bestätigen können.

  4. Die Gewinne sind auch deshalb explodiert, weil einige Investmentbanken zusammengebrochen sind, wie Lehman Brothers, oder in Notoperationen geschluckt wurden, wie Bear Stearns und Merrill Lynch. Dann müssen relativ gesunde Häuser wie Goldman und Deutsche Bank irgendwann natürlich von den gewonnenen Marktanteilen profltieren.

  5. Einige wenige machen dicke Profite – andere wie die Mittelstandsbank CIT stehen kurz vor der Pleite. Mal sehen, wen das Institut mitreißt, wenn es doch noch über die Wupper geht!

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier