☰ Menu eFinancialCareers

Job-Wechsel: Neue Chefs bei Fidelity in Deutschland und Japan

Zwei Deutsche sind neue Hauptverantwortliche der Fidelity-Landesgesellschaften in Deutschland und Japan. Die Citibank präsentiert einen neuen Vertriebsvorstand.

Einiges los bei Fidelity: Die Fondsgesellschaft Fidelity International hat Jochen Lucht als Geschäftsführer seiner Anfang 2005 gegründeten Kapitalanlagegesellschaft für den deutschen Markt angestellt. Der 45-Jährige arbeitet an der Seite von Geschäftsführer Dr. Klaus Mössle.

Jochen Lucht verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung in der Investmentbranche. Zuvor verantwortete Lucht als Chief Operating Officer Europe bei der ING Investment Management unter anderem die Bereiche Fondsbuchhaltung, Wertpapierabwicklung und Risikomanagement. Innerhalb der BHF-Gruppe war er in verschiedenen verantwortlichen Positionen tätig, darunter auch als Geschäftsführer für die Investmentgesellschaft Frankfurt Trust.

Thomas Balk wird am 1. Januar 2006 neuer Präsident von Fidelity Investments Japan (FIJ). Dies meldet der Brancheninformationsdienst Der Fonds. Balk arbeitet seit 1999 bei FIL als Managing Director für Deutschland und ist seit 2001 Präsident des Europäischen Fondsgeschäfts der US-Gesellschaft. Vorher hatte Balk für die Hypovereinsbank sowie bei F&C gearbeitet.

Balk werde dafür verantwortlich sein, die Strategie für FIJ sowie FIL dort zu entwickeln und umzusetzen. Er werde an Brett Goodin, den Präsidenten für den asiatisch-pazifischen Raum, berichten.

Investmentbanking

Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat Mark Beilby als neuen Head of Media Equities Research eingestellt. Beilby kommt von JP Morgan und war im Lauf seiner Karriere auch für die Deutsche Bank und für UBS Warburg tätig.

Er wird sein Büro in London haben und an Jeremy Allen, Leiter des Aktienresearchs bei DrKW, berichten.

Landesbanken

Die Düsseldorfer WestLB hat Oliver d’Oelsnitz (44) zum Managing Director für Europa, Nahost und Afrika (EMEA) ernannt. In dieser Funktion ist es seine Aufgabe, die Rentabilität von WestLB Capital Markets zu steigern und das Geschäft des europäischen Niederlassungsnetzes zu stärken.

Des Weiteren wird er das Afrika-Geschäft der Bank ausbauen sowie die Aktivitäten der WestLB im Nahen Osten verstärken. Oliver d’Oelsnitz berichtet an Robert M. Stein, zuständiges Vorstandsmitglied für WestLB Capital Markets.

Oliver d’Oelsnitz wechselt zur WestLB von der New Yorker Niederlassung der DZ Bank, wo er seit 1998 als General Manager das Nordamerika-Geschäft leitete. Zuvor war er bei der DG Bank in Frankfurt als Direktor im Bereich Rentenhandel tätig. Davor hatte er bei der Deutschen Bank und Salomon Brothers Erfahrungen im Investmentbanking gesammelt. D’Oelsnitz ist Absolvent der US-amerikanischen Wharton School of Business.

Hedge Fonds

Das österreichische Investmenthaus Benchmark Capital Management verstärkt sein Portfolio Management- und Sales Team. Malena Georgieva verstärkt als Senior Portfolio Manager das Portfolio Management Team von Benchmark. Malena Georgieva verfügt über eine langjährige Erfahrung im Bereich Hedgefondsanalyse, Portfolio- und Risk Management.

Vor Ihrem Wechsel zu Benchmark war Malena Georgieva unter anderem als Senior Hedge Fund Analyst & Vice President bei ING Financial Services New York, als Hedge Fund Analyst bei Merrill Lynch in New York sowie im Bereich Treasury bei HBK Investments in Dallas tätig.

Olivier Chevaux verstärkt als International Sales Executive das Sales Team von Benchmark. Olivier Chevaux verfügt über langjährige Erfahrungen im internationalen Sales und Business Development vor allem im Hedgefonds-Bereich.

Vor seinem Wechsel zu Benchmark war Olivier Chevaux als International Sales & Business Development Manager bei HDF Finance in Paris tätig. Davor war er unter anderem als International Financial Consultant bei Merrill Lynch in San Francisco und als Product-Manager und Fondsanalyst ebenfalls in San Fransisco bei Plantagenet Capital Management beschäftigt.

Großbanken

Neuer Head of Compliance für die Regionen Mittlerer Osten und Nordafrika der Deutschen Bank ist Adrian Jossa. Jossa wird von Dubai aus an Andrew Procter, Regional Head of Compliance for the United Kingdom and Western Europe, berichten.

Jossa war zuletzt seit 2004 als General Counsel, Head of Compliance und Head of Member Services für die Dubai International Financial Exchange tätig, nachdem er als Head of Compliance für die Eurozone bei HSBC CCF France beschäftigt war. Zuvor war er von 2001 bis 2003 General Counsel und Head of Compliance bei der Citigroup France.

Andreas Torner (45) wird mit Wirkung zum 1. Februar 2006 verantwortlich für den Vertrieb der Citibank Deutschland. Er wird zunächst Generalbevollmächtigter der Bank und nach Zustimmung des Aufsichtsrates und des BaFin auch Mitglied des Vorstandes. Herr Torner wird direkt an die Vorstandsvorsitzende Sue Harnett berichten und dem Executive Committee der Bank angehören.

Andreas Torner war seit Juli 2002 beim Versicherer Axa in Köln Vorstandsmitglied für Vertrieb und Marketing. Sein Wechsel zur Citibank Deutschland erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Axa-Aufsichtsratsgremien.

Von 1999 bis 2002 war Andreas Torner für die Deutsche Bank 24 tätig. Als Managing Director Sales and Distribution Europe war er zuletzt für die Koordinierung und Steuerung des Vertriebs der Deutschen Bank 24 in Europa verantwortlich. Zuvor war Andreas Torner insgesamt fünf Jahre bei McKinsey in Deutschland für den Bereich Financial Institutions tätig.

Broker

Herr Dr. Dirk Schellenberger scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der Birkert Wertpapierhandelshaus AG aus. Dr. Schellenberger, der zum Jahresende auch aus dem Vorstand der Deutsche Balaton AG ausscheiden wird, gehörte seit dem 01.07.2002 dem Vorstand der Birkert Wertpapierhandelshaus AG an.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier