☰ Menu eFinancialCareers

Presseschau – Wirtschaftsprüfer suchen alte Hasen und junge Talente

Wirtschaftsprüfer und Berater stellen weiterhin neue Mitarbeiter ein. Gefragt sind vor allem gut ausgebildete Absolventen – und erfahrene Spezialisten, die Fachwissen aus der Autoindustrie, dem Einzelhandel und der Finanzbranche mitbringen. (FTD)

Versprochen – gebrochen. (FAZ)

Doktortitel fördern Karriere und Gehalt. (Manager Magazin)

Nach einer Entlassungswelle kündigen oftmals viele weitere der demoralisierten Beschäftigten von sich aus. (Harvard Business Manager)

Warum Unternehmensberatungen ihre jungen Talente auch in der Krise halten wollen. (FTD)

Mit seinen kritischen Äußerungen über die Haltung der Schweiz im Streit um das Bankgeheimnis hat ein deutscher Professor von der Hochschule St. Gallen für Wirbel gesorgt. (Süddeutsche)

Interview mit Wegelin-Bankier Konrad Hummler – “Die Sünde ist beidseitig”. (Swissinfo)

Der Bundesverband der deutschen Banken hält die Frage, ob die Lasten aus Risikopapieren der Banken dem Steuerzahler oder den Instituten aufgebürdet werden, für nachrangig. (Reuters)

Die US-Großbank Goldman Sachs hat inmitten der Rezession einen unerwartet hohen Gewinn gemacht und plant eine milliardenschwere Kapitalerhöhung zur Rückzahlung von Staatshilfen. (Reuters)

Tausende von UBS-Stellen in der Schweiz gefährdet. (NZZ)

Der Schweizer Bankkonzern UBS streicht im Rahmen eines globalen Abbauprogramms über 240 Stellen in der Region Asien-Pazifik. (Reuters)

Credit Suisse trennt sich unzimperlich von US-Offshore-Kunden. (Sonntagszeitung)

LBO-Firmen droht Massensterben. (FTD)

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier