☰ Menu eFinancialCareers

Presseschau – Londoner City fürchtet europäischen Sonderweg

Banker, Buchhalter und Anwälte der Londoner City blicken mit Bangen auf den G-20-Gipfel. Sie haben das Ende des Casinokapitalismus akzeptiert. Aber sie warnen, dass der Finanzplatz an der Themse durch einseitige Regulierung gegenüber den USA und Asien verlieren könnte. (Spiegel)

Im Alleingang durch die Krise. (Wirtschaftswoche)

Wirtschaftsstudenten schummeln in Prüfungen öfter als Studenten anderer Fachrichtungen. (FTD)

Dürfen Arbeitgeber E-Mails der Gewerkschaft blockieren? (FAZ)

Deutschlands oberster Finanzüberwacher Jochen Sanio will die Macht der Ratingagenturen brechen, die hauptverantwortlich für die Finanzkrise seien. (taz)

Der EZB-Leitzins steht auf einem Rekordtief, doch private und gewerbliche Kreditnehmer merken wenig davon. (Passauer Neue Presse)

Deutsche Bank Risikovorstand Hugo Bänziger hält Krise noch nicht für ausgestanden. (Reuters)

Strukturvertrieb DVAG rechnet mit Gewinnrückgang. (Handelsblatt)

Kritische Tage für HSH Nordbank. (Handelsblatt)

Versicherer hoffen auf Verbriefungen. (FTD)

Die US-Regierung entlässt die großen Banken des Landes vorerst nicht zurück in die Unabhängigkeit. (FTD)

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier