☰ Menu eFinancialCareers

Presseschau – Wie Geisteswissenschaftler mit Soft Skills punkten

In der Krise haben es Geisteswissenschaftler bei der Bewerbung besonders schwer. Doch wer als Kunsthistoriker oder Kulturwissenschaftler einige Tricks beachtet, hat gute Chancen – zum Beispiel im Marketing. (Süddeutsche)

1.100 Firmen wollen Staatshilfen. (taz)

Axel Wieandt – Hypo-Real-Estate-Krisenmanager und Banker auf der Durchreise. (Süddeutsche)

Deutsche Bank verdient an Finanzkrise auf Kosten der Allgemeinheit. (Attac)

Die zweitgrößte US-Bank JPMorgan will über eine Kapitalerhöhung fünf Milliarden Dollar einnehmen und damit Regierungshilfen zurückzahlen. (Reuters)

Vermeintliche Exklusivmeldungen, Einträge in Wikipedia und gesponserte Studien: Mit welchen Tricks Konzerne die Öffentlichkeit manipulieren und ihr Bild schönen. (Süddeutsche)

Interview – Soffin-Chef Hannes Rehm: “Die HRE soll schnell wieder in private Hände.” (Süddeutsche)

Wirtschaftsprüfer sehen Mängel – Bad-Bank-Modell droht ein Fehlstart. (Handelsblatt)

Der Datenskandal bei der Deutschen Bank erreicht eine neue Dimension: Aktuell prüfen Hessens Datenschützer, ob auch Behörden in die Spitzelaffäre verwickelt gewesen sind. (Handelsblatt)

Islamische Finanzprodukte entwickeln sich in der Krise so gut wie nie. (Handelsblatt)

Die Banken treten bei der Kreditvergabe immer stärker auf die Bremse. (Handelsblatt)

HVB verschiebt Start der neuen IT-Plattform auf 2010. (FTD)

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier