☰ Menu eFinancialCareers

Presseschau – Wasserlassen für die Personalakte

Immer mehr Unternehmen überprüfen vor einer Einstellung, ob ihre Bewerber illegale Drogen konsumieren. Die Tests sind freiwillig – doch Gewerkschaften und Datenschützer laufen Sturm. (Focus)

Leistungsabhängige Bezahlung – Zu viel Geld macht nervös. (FAZ)

Was Hochschulrankings taugen. (Manager Magazin)

Die Körpersprache kann sogar über den Erfolg des Bewerbers entscheiden. (Focus)

Wegen der Wirtschaftskrise häufen sich nach Beobachtung des Versicherungskonzerns ARAG die juristischen Streitigkeiten zwischen Beschäftigten und ihren Arbeitgebern. (Manager Magazin)

HRE-Insider über die Finanzkrise – “Man konnte nur noch beten.” (Spiegel)

Kreditderivate – Banken blockieren Börsen. (Handelsblatt)

In der Datenaffäre hat die Deutsche Bank Aufklärung versprochen, schweigt jedoch bisher zu allen Vorwürfen. (Handelsblatt)

Ackermann warnt vor Banken-Giganten. (Spiegel)

Die Deutsche Bank will weitere Investmentbanker einstellen – in den USA. (Reuters, englischer Dienst)

Lehman-Skandal – Entlassene Vorstände greifen KfW-Spitze an. (FAZ)

Verbriefungsmarkt – KfW will Postbank Milliarden-Garantie geben. (Handelsblatt)

Die Schweizer Postfinance wächst – auch ohne Banklizenz.(Tages-Anzeiger)

Österreichs Finanzdienstleister haben sich über die seit April geltende strengere Auslegung des Wertpapieraufsichtsgesetzes durch die Finanzmarktaufsicht beschwert. (Standard)

Schweizer Banken kündigen US-Kunden die Konten. (Spiegel)

Am Londoner Finanzplatz formiert sich Widerstand gegen den Richtlinienvorschlag für Hedge-Fonds der Europäischen Kommission. (FAZ)

Obama legt Bankern Ketten an. (Bild)

US-Großbanken zahlen 66 Milliarden Dollar an Regierung zurück. (Spiegel)

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier