☰ Menu eFinancialCareers

Der größte Deutsche-Bank-Verlust aller Zeiten im Spiegel der Medien

Der unerwartet hohe Verlust der Deutschen Bank im vierten Quartal 2008 hat die Medien auf dem falschen Fuß erwischt. Ein Überblick.

Deutsche Bank meldet tiefrote Zahlen. (Bild)

Alleinkämpfer Ackermann setzt auf Risiko. (Spiegel)

Ackermann ist angezählt. (Spiegel)

Ackermann lehnt Staatshilfe weiter ab. (Focus)

“Die Krise hat eine neue Dimension erreicht.” (Focus)

Unruhe im Bankensektor. (Zeit)

“Wir haben nicht nach dem Staat gefragt.” (Süddeutsche)

Zeit für eine neue Deutsche Bank. (FAZ)

Josef Ackermann hat keinen Schuss mehr frei. (Welt)

Ein bitterer Tag für Josef Ackermann. (Welt)

Unverantwortliches Versprechen. (Frankfurter Rundschau)

Ackermann macht Miese. (Frankfurter Rundschau)

Ackermanns Worte. (Frankfurter Rundschau)

Ackermanns sanfter Paukenschlag. (Handelsblatt)

Deutsche Bank will es nicht wahrhaben. (breakingviews.com)

Ackermanns Vabanquespiel. (Handelsblatt)

Womit die Deutsche Bank kämpft. (FTD)

Josef Ackermann – Wer mehrfach irrt. (FTD)

Staat wird Deutsche Bank-Aktionär. (taz)

Der Beginn der Verstaatlichung. (taz)

Deutsche Bank gesteht Rekordverlust. (Börsen-Zeitung)

Vertrauen erschüttert. (Börsen-Zeitung)

Ein Platz im Trockenen für Ackermann. (Wirtschaftswoche)

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier