Dürfen Merkel und Steinbrück für Sparbücher bürgen?

eFC logo

Was als isolierte Krise mit ungesicherten amerikanischen Hypothekendarlehen begann, hat sich längst zu einem globalen Finanzflächenbrand entfacht.

An den Börsen und den Regierungssitzen macht sich Panik breit. Statt sich miteinander abzustimmen, kochen Politiker ihr eigenes Süppchen.

So haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Peer Steinbrück - ohne jede Rechtsgrundlage - die Sicherheit von Sparbüchern und sonstigen Privatkonten in Deutschland garantiert - und damit bei ausländischen Partnern für Kopfschütteln gesorgt.

Was meinen Sie?

Haben die beiden richtig gehandelt, weil nur so ein Übergreifen des Finanzfeuers auf die Insel Deutschland verhindert werden kann?

Oder sind unsere Politiker nichts weiter als Schauspieler, die der verblüfften Öffentlichkeit eine Neueröffnung des Theaterstücks "Wir retten die Welt!" präsentieren? Vielleicht, um von eigenen Fehlern beim Krisenmanagement bei der IKB und KfW sowie der Hypo Real Estate abzulenken?

Beliebte Berufsfelder

Loading...

Jobs suchen

Artikel suchen

Close